Familienzentrum auf dem Stadtplatz 

Ehrenamtliche Sprechstunden & Angebote

Ehrenamtliche Sprechstunden

Ehrenamtliche Sprechstunden 

In Nidderau gibt es eine Reihe von ehrenamtlichen Angeboten für gesundheitlich Betroffene, die wir Ihnen hier vorstellen. Falls Sie Fragen zu den dargestellten Angeboten haben oder Hilfe bei der Entwicklung eines neuen ehrenamtlichen Angebotes benötigen, wenden Sie sich gerne an uns.

  • Blickpunkt "Auge" - Rat und Hilfe bei Sehverlust

    Sehverlust stellt in jedem Lebensalter eine große Herausforderung für die Betroffenen, für Freunde und die Familie dar. Am Arbeitsplatz, in der Freizeit, im eigenen zu Hause und in der Mobilität, nahezu überall stellen sich neue  Hürden und Herausforderungen ein, die bewältigt werden wollen. Aber auch Fragen zur Diagnose und zu Therapiemöglichkeiten verlangen nach Antworten.

    Die Beratungsstelle „Blickpunkt Auge Rat und Hilfe bei Sehverlust“ bietet mit Sandra Platano, Blickpunkt Auge Beraterin, kostenfrei persönliche Beratung im Familienzentrum, Gehrener Ring 5 (Zugang über den Stadtplatz) an.

    Die Termine mit Sandra Platano können bei Christiane Marx, Fachbereich Soziales der Stadt Nidderau; christiane.marx@nidderau.de; Tel.: 06187/ 299-155; Familienzentrum der Stadt Nidderau angefragt werden.

    Weitere Informationen zu „Blickpunkt Auge“:                          Kontakt: s.schaefer@blickpunkt-auge.de ; Telefon: 0 61 81 - 95 66 63. Weitere Informationen finden Sie beim Hessischen Blinden- & Sehbehindertenbund e.V. auf der Website

  • Schlaganfall Treff & Sprechstunden

    Die beiden ehrenamtlichen Behindertenbeauftragten der Stadt Nidderau Beate Hartmann und Witold Nalichowski sowie Oliver Krökel (Betroffene für Betroffene) laden Menschen mit Schlaganfall und/ oder körperlichen oder seelischen Einschränkungen und deren Angehörige zu Treffen ins Familienzentrum ein.

    Der Treffpunkt Handicap & Schlaganfall findet an jedem ersten Dienstag des Monats von 14.00-15.30 Uhr im Familienzentrum statt. 

    In entspannter Atmosphäre besteht die Möglichkeit, sich bei bürokratischen und gesundheitlichen Problemen auszutauschen und Rat einzuholen. Das Ziel der Treffen ist ein reger Erfahrungsaustausch mit Betroffenen, neue soziale Kontakte und eine entspannte Zeit zur besseren Bewältigung der derzeitigen Situation. Die Treffen sind für die Interessen und Fragen der Teilnehmenden offen gestaltet.

    Beate Hartmann, Oliver Krökel und Witold Nalichowski freuen sich auf die Treffen mit allen Interessierten.

    Sprechstunde Schlaganfall

    An jedem dritten Mittwoch im Monat laden Beate Hartmann und Oliver Krökel (bei vorheriger Terminvereinbarung) als selbst Betroffene in der Zeit von 10.00-12.00 Uhr zur Sprechstunde im Familienzentrum, Gehrener Ring 5 (Zugang über den Stadtplatz) ein. Betroffene, Angehörige und Interessierte haben die Möglichkeit einer persönlichen Beratung.

    Nähere Informationen können gerne im Fachbereich Soziales, Familienzentrum, Gehrener Ring 5, bei Christiane Marx, Fachdienstleitung Senioren & Ehrenamt, Tel.: 06187/ 299-155 erfragt werden. 

  • Stammtisch Krebserfahrene Nidderau

    Auch in Nidderau gibt es jetzt die Möglichkeit für Krebserfahrene, sich miteinander auszutauschen. Der Stammtisch wurde von Monika Heuser gegründet, die selbst eine 18monatige erfolgreiche Behandlung von Brustkrebs hinter sich hat. Frau Heuser bekam die Diagnose nach einer normalen 2jährigen Mammographie, wie sie Frauen im Alter von 50+ turnusmäßig angeboten wird und hat die ganze Bandbreite der Brustkrebsbehandlung mit Chemotherapie, Antikörpertherapie, Operation und Immunisierung erfahren.

    Ihr als Bürgerin aus Nidderau ist es wichtig, auch hier bei uns eine Anlaufstelle anzubieten und nicht immer nach Hanau, Friedberg oder Frankfurt fahren zu müssen. Was macht diese Diagnose mit dem Familienleben? Wie können Betroffenen mit eventuellen beruflichen Einschränkungen umgehen? Wo kann ich Hilfe bekommen? – das sind die Fragen, die sich viele Betroffene stellen und auf die sie Antworten brauchen. Der Austausch von Erfahrungen ist hier für viele Menschen sehr wichtig.

    Bei dem Stammtisch geht es neben dem Erfahrungsaustausch aber auch darum, miteinander zu lachen und zu genießen, dass wir überlebt haben – was keinesfalls zu kurz kommen soll. Kurzfristig ist angedacht, dem Stammtisch in Nidderau zu etablieren, langfristig sollen aber auch Vorträge zu verschiedenen Themen angeboten werden.

    Die Treffen finden alle ca. 6 Wochen im Familienzentrum der Stadt Nidderau, Gehrener Ring 5 (Zugang über den Stadtplatz) statt.

    Kontakt mit Frau Heuser kann per E-Mail unter krebsstammtisch-nidderau@email.de aufgenommen werden. Ebenso wird um Anmeldung gebeten. Der Stammtisch ist natürlich nicht nur für Menschen aus Nidderau, sondern auch aus den umliegenden Kommunen offen. 

  • Multiple Sklerose Treff & Sprechstunde "Betroffene beraten MS-Betroffene"

    An jedem letzten Dienstag des Monats trifft sich der MS Treff Nidderau um von 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr im Raum U/O1 des Nidderauer Rathauses, Am Steinweg 1. Betroffene sind herzlich eingeladen zu interessanten Themen, zum Austausch und zu Kaffee und Kuchen.

    Barbara Heilmann als Gruppenleiterin und Betroffenenberaterin bietet Telefonberatung für Betroffene an; Tel. 06187/ 1790.

    An jedem letzten Donnerstag des Monats bietet Barbara Heilmann (bei vorheriger Terminvereinbarung) jeweils von 10.00-12.00 Uhr die Sprechstunde „Betroffene beraten Betroffene - MS“ für alle Betroffenen und Angehörigen im Familienzentrum der Stadt Nidderau, Gehrener Ring 5 (Zugang über den Stadtplatz) an.

    Weitere Informationen zum Thema Multiple Sklerose: Auf der Homepage der DMSG Landesverband Hessen. www.dmsg-hessen.de                                                              Ansprechpartnerin: Barbara Heilmann 06187/1790 barbara.heilmann@web.de

  • Trauercafé Hoffnungsschimmer & Sprechstunden für Trauernde

    Das „Trauercafé Hoffnungsschimmer möchte Menschen, die einen lieben Angehörigen, eine liebe Angehörige verloren haben und gerne mit anderen Betroffenen sprechen, sich austauschen, zuhören und Ihre Gefühle teilen möchten, einen Raum bieten, in dem dies möglich ist.

    Das Trauercafé „Hoffnungsschimmer“ ist offen für jeden. Nationalität, Religion und Konfession spielen keine Rolle. Jeder und jede ist herzlich willkommen. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, bei Tee, Kaffee und Gebäck anderen Trauernden zu begegnen und in geschütztem Rahmen ins Gespräch zu kommen. In dieser besonderen Situation der Trauer wird bei den Treffen ein achtsamer Umgang miteinander gepflegt.

    Die Treffen finden einmal monatlich, an jedem 3. Mittwoch, 15.30-17.30 Uhr im Familienzentrum, Gehrener Ring 5 (Zugang über den Stadtplatz) statt, sofern dies nicht anders angekündigt ist. (siehe Veranstaltungskalender).

    Geleitet wird das Trauercafé ehrenamtlich von einer ausgebildeten Trauer-begleiterin und qualifizierten ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen. 

    Ansprechpartnerinnen sind: Gisela Konz, Trauerbegleiterin, Tel.: 06187/ 23489; Handy: 0176/ 70904380 und Brigitte Anselm, Tel.: 06187/ 994038. Die Treffen werden kostenfrei, unverbindlich und in Kooperation mit dem Trauerbüro Hanau durchgeführt.

    Sprechstunde für Trauernde

    An jedem 1. Dienstag des Monats, 15.00-17-00 Uhr (Nach vorheriger Terminvereinbarung) Kontakt: Gisela Konz: Tel.: 06187/ 23489/ Handy: 0176/ 70904380 oder Brigitte Anselm: Tel.: 06187/ 994038

  • Treff Handicap & Sprechstunden

    Die beiden ehrenamtlichen Behindertenbeauftragten der Stadt Nidderau Beate Hartmann und Witold Nalichowski sowie Oliver Krökel (Betroffene für Betroffene) laden Menschen mit Schlaganfall und/ oder körperlichen oder seelischen Einschränkungen und deren Angehörige zu Treffen ins Familienzentrum ein.

    Der Treffpunkt Handicap & Schlaganfall findet an jedem ersten Dienstag des Monats von 14.00-15.30 Uhr im Familienzentrum statt. In entspannter Atmosphäre besteht die Möglichkeit, sich bei bürokratischen und gesundheitlichen Problemen auszutauschen und Rat einzuholen.

    Das Ziel der Treffen ist ein reger Erfahrungsaustausch mit Betroffenen, neue soziale Kontakte und eine entspannte Zeit zur besseren Bewältigung der derzeitigen Situation. Die Treffen sind für die Interessen und Fragen der Teilnehmenden offen gestaltet.

    Beate Hartmann, Oliver Krökel und Witold Nalichowski freuen sich auf die Treffen mit allen Interessierten.

  • VDK Nidderau Sprechstunde

    Jeweils an jedem zweiten Montag des Monats von 9.00 - 10.30 Uhr                           Vorherige Terminvereinbarung erforderlich. Kontakt: ov-nidderau@vdk.de

    Weitere Infos zur Arbeit des VDK finden Sie auf der Website des VDK

Ansprechpartnerin

Keine Mitarbeiter gefunden.