Das bunte Heft im Taschenformat geht zu Jahresbeginn 2020 in die 5. Jubiläums-Auflage. Der Initiator und bisherige Herausgeber Matthias Graf ist sehr zufrieden mit der guten Resonanz bei Neubürgern und den teilnehmenden Nidderauer Unternehmern. Aus privaten Gründen lebt Graf nun seit 2018 in der Wetterau und war seitdem auf der Suche nach einem geeigneten Nidderauer Verlag, dem er das Neubürger-Gutscheinheft vertrauensvoll übertragen kann. Mit Christian Kinner verbindet Matthias Graf seit Jahren eine freundschaftliche Geschäftsbeziehung, und so legte Graf sein Nidderauer Projekt vor wenigen Wochen in die Hände der Kinner-Medien e.K., die ihren Sitz in Ostheim hat.

Christian Kinner ist Gründer und war bis 2014 geschäftsführender Gesellschafter des Verlags Stadtjournal. In der Folge gründete er neu das Familienmagazin GRASHÜPFER, das alle zwei Monate in unserer Region erscheint. Jetzt übernimmt sein Verlag zusätzlich die Verantwortung für das Nidderauer Neubürger-Gutscheinheft.
„An der Grundidee des Hefts ändern wir nichts“, betont Christian Kinner. Auch das kleine bunte Taschenformat wird erst einmal bleiben.
„Neubürger sind in unserer Stadt eine große Personengruppe. Es liegt an uns allen, diese willkommen zu heißen und sie in unser Stadtleben zu integrieren, “ verweist Kinner auf den Hintergrund. Diese offene Tür und Geste ist die eine Seite. Die andere zeigt das große Potential für alle ortsansässigen Unternehmen. „Das sind alles Familien, Paare und Einzelbürger, die die breite Vielfalt an Angeboten und Dienstleistungen in unserer Stadt noch nicht kennen. Ich sehe mit unserem Gutscheinheft eine große Chance für alle Geschäftsleute die Neubürger mit einem Coupon zu einem Erstbesuch zu ihnen einzuladen.“

Nach den Sommerferien wird das Team des neuen Herausgebers die bisherigen teilnehmenden Unternehmen kontaktieren, mit dem Wunsch, dass auch alle bei der Jubiläumsausgabe 2020/2021 wieder dabei sind.

Seit 2013 liegt das Nidderauer Neubürger Gutscheinheft in einer Auflage von 1000 Stück pro Jahr im Rathaus und wartet darauf, von den Rathausmitarbeitern an die neuen Bürgerinnen und Bürgern überreicht zu werden. Das Heft bietet einen Branchenmix von Nidderauer Dienstleistern, die mit einer Anzeige und einem Gutschein die neuen Einwohner herzlich willkommen heißen.
Und natürlich Lust machen, die Geschäfte, Praxen, Handwerksbetriebe, öffentlichen Einrichtungen und Vereine kennenzulernen.
Bürgermeister Gerhard Schultheiß freut sich darüber, den Menschen eine attraktive Orientierungshilfe an die Hand zu geben, um diesen an ihrem neuen Wohnort leichter Kontakte zu Unternehmen vor Ort zu ermöglichen.
Etwa 1000 Menschen ziehen pro Jahr nach Nidderau. Auf diese neuen möglichen Kunden freuten sich auch die bisher teilnehmenden Geschäfte und Einrichtungen wie das Niddabad, die Bücherei, das Autohaus Staaf, der Optiker Leibold, das Eiscafé Cancian und Treviso, das Restaurant Hannibal, Frisör Wiegand, u.v.m.
Auf der Internetseite gutscheinheft-nidderau.de ist das aktuelle Heft immer online zum Durchblättern sichtbar. Auf Facebook https://www.facebook.com/gutscheinheftNidderau informiert der Herausgeber regelmäßig über Aktivitäten in unserer Stadt und teilt auch Monats-Kampagne der teilnehmenden Unternehmen.

Gutschein- und Anzeigenannahmeschluss für Unternehmen, Einrichtungen und Vereine ist der 15. Dezember 2019.
Zu den Teilnahmemöglichkeiten und Konditionen informiert Sie Christian Kinner und sein Team ab sofort:
Fon (06187) 413 92 87
Fax (06187) 202 99 82
info@kinner-medien.de
www.kinner-medien.de
info@gutscheinheft-nidderau.de