Waldbrandgefahr in Hessen

Durch das trockene Klima der vergangenen Monate und den kaum herrschenden Niederschlag steigt die Gefahr für Brände, insbesondere Waldbrände ungemein. Hessen hat daher aktuell die zweithöchste Waldbrandgefahrenstufe ausgerufen. Was dies für uns alle bedeutet und auf was Sie achten müssen, wird Ihnen hier aufgelistet:

 

–           Beachten Sie das Verbot für offenes Feuer in Wäldern; dies gilt auch für Grillfeuer – nutzen Sie nur ausgewiesene Grillplätze.

 

–           Ebenso ist es grundsätzlich nicht erlaubt, in den Wäldern zu rauchen.

 

–           Werfen Sie keine brennenden Zigaretten aus dem Autofenster.

 

–           Benutzen Sie nur ausgewiesene Parkplätze beim Ausflug in die Natur. Trockene Grasflächen unter Fahrzeugen können sich durch heiße Katalysatoren und Auspuffrohre entzünden.

 

–           Werfen Sie in Wald und Flur keine Flaschen weg. Glasscherben oder Flaschensplitter können wie ein Brennglas wirken und ein Feuer auslösen.

 

–           Halten Sie die Zufahrten zu Wäldern frei – sie sind wichtige Feuerwehrzufahrten und Rettungswege für Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr und anderer Hilfsdienste.
Beachten Sie unbedingt die Park- und Halteverbote.

 

–           Versuchen Sie ein entstehendes Feuer selbst zu löschen, sofern für Sie keine Gefahr besteht.

 

–           Melden Sie Brände oder Rauchentwicklungen sofort über die Notrufnummer 112.

 

Es werden alle Bürgerinnen und Bürger von Nidderau dringlichst gebeten, sich an die Vorgaben des Hessischen Ministeriums für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz zu halten und wie schon beschrieben jeden Brandverdacht unter der Rufnummer 112 zu melden.

Rückfragen können gerne an das Ordnungsamt unter der Rufnummer 06187 – 299130, Frau Laubach, oder 06187 – 299142, Herr Dummer, gerichtet werden.