Waldbrand-Gefahr

Die Stadtverwaltung Nidderau warnt angesichts der anhaltenden Trockenheit vor einer zunehmenden Brandgefahr in Feld, Wald und Flur. Die Stadtverwaltung Nidderau bittet alle Feld- und Waldbesucher/innen um erhöhte Vorsicht und Aufmerksamkeit. Auch beim Grillen ist die Brandgefahr hoch. Durch Funkenflug und unbeaufsichtigte Feuer kann es schnell zum Brand angrenzender Flächen kommen. Rauchen ist im Wald grundsätzlich nicht gestattet. Waldbrandgefahr geht ebenfalls von liegen gelassenen Flaschen und Glasscherben, aber insbesondere auch entlang von Straßen durch achtlos aus dem Fenster geworfenen Zigarettenkippen, aus. Alle Bürgerinnen und Bürger werden zudem gebeten, die Zufahrtswege ins Feld und den Wald nicht mit Fahrzeugen zu blockieren. Pkws dürfen nur auf den ausgewiesenen Parkplätzen abgestellt werden. Die Fahrzeuge sollten nicht über trockenem Bodenbewuchs stehen. Wer einen Feld- oder Waldbrand bemerkt, wird gebeten, unverzüglich die Feuerwehr (Notruf 112) zu informieren. Dabei kommt es auch auf eine präzise Ortsbeschreibung an, um die Feuerwehr gezielt zum Einsatzort zu führen. Rettungspunkte, allgemein bekannte Parkplätze oder ähnliches sollten dabei zur Beschreibung genutzt werden.

Magistrat der Stadt Nidderau
08.07.2019

Rainer Vogel
Erster Stadtrat