Übergabe des neuen Gerätehauses an die Freiwillige Feuerwehr Eichen: Was lange währt, wird endlich gut!

Die Übergabe des symbolischen Schlüssels an den neu gewählten Eicher Wehrführer Jan Weckerlein und seinen Stellvertreter René Seipel durch Bürgermeister Andreas Bär war der Höhepunkt der Feierstunde anlässlich der Fertigstellung des neuen Eicher Feuerwehrgerätehauses.

Zahlreiche Kameradinnen und Kameraden der Nidderauer Feuerwehren und der Feuerwehrvereine sowie Vertreterinnen und Vertreter der am Bau beteiligten Unternehmen, der städtischen Verwaltung und politische Ehrengäste waren zu Gast bei der Übergabe. So erschienen u.a. der Landtagsabgeordnete Max Schad, Landrat Thorsten Stolz, Kreisbrandinspektor Markus Bussani, Ehrenbürgermeister Gerhard Schultheiß, Stadtverordnetenvorsteher Jan Jakobi, Stadtbrandinspektor Christopher Leidner sowie Ortsvorsteher Sam Pfeifer zur Übergabe.

Der Bau eines neuen Feuerwehrgerätehauses in Eichen an der Adresse „Im Wiesengrund 5“ hat eine lange Vorgeschichte. Seit 2009 bestanden Überlegungen für einen Neubau. In den vergangenen Jahren gab es intensive politische Diskussionen zum geeigneten Standort. Umso größer war die Freude der Anwesenden, dass nun nach 14 Monaten Bauzeit der fertig gestellte Neubau in Eichen übergeben werden konnte. Die Planung erfolgte durch das Architekturbüro Gierhardt Architekten in enger Abstimmung mit der Eicher Feuerwehr.

Der Neubau hat eine Grundfläche von 645 m². Er hält eine Fahrzeughalle mit drei Fahrzeug-Stellboxen samt einem angrenzenden Sozialtrakt vor. Hier finden sich neben Umkleideräumen und Sanitärraumen ein Schulungsraum sowie ein Jugendraum. Der Fahrzeughalle ist eine kleine Werkstatt angeschlossen. Im Außenbereich wurden ausreichend PKW- und Fahrrad-Stellplätze geschaffen.

Die Kosten für den Neubau belaufen sich auf 2.050.000,- € incl. der Außenanlage und dem Abbruch der Bestandshalle. Gefördert wurde die Baumaßnahme durch das Land Hessen mit einer Fördersumme von 155.500 €.