Internationales Familientheater Theater Projecto Anagrama 07.04.2019

,

Theater Anagrama anlässlich der 20. Buchmesse Main-Kinzig

Alle Infos: https://www.nidderau.de/veranstaltungen/kalender/theater-anagrama-anlaesslich-der-20-buchmesse-main-kinzig/

 

„Sterne des Varietés – Ein Wintertraum“

,

Der grandiose Altmeister Detlef Winterberg wird als Moderator durch das hoch karätische Varieté führen.

Als eins der Highlights im Programm zeigt das Duo Mona Laura ihre preisgekrönte Duo-Show am Vertikaltuch, ein Augenschmaus erstklassiger Artistik. Die innovative Duo-Akrobatik in einem Metallwürfel von Duo MonaLaura, das garantiertes Erstaunen und Bewunderung hervorruft. Beide sind Gewinner des „Price of the European Circus Association“, sowie des „Preis des Verbandes Deutscher Varieté Theater“, Außerdem sind unter anderem die Kunst des Handschattenspiels, tänzerische faszinierende Artistik im Cyr-Wheel (eine Art halbes RhönRad) und eine LED-Leuchtshow 2.0 zu sehen. Natürlich gehören einzigartige Jonglage und unglaubliche Artistik am Chinese Pole dazu.

Christian Holle mit seinem Catering-Team sorgt wieder für vergnügliches Essen und Getränke, für Überraschung ist gesorgt.

Eine Veranstaltung des Kulturbeirates der Stadt Nidderau, Unterstützt von Autohaus Staaf.

Hobbykünstlerausstellung am 1. und 2. Dezember

ZUM WEIHNACHTSMARKT WINDECKEN

Willi-Salzmann-Halle · Nidderau-Windecken · Eintritt frei!
Die Stadt Nidderau gibt Ausstellerinnen und Austellern die Gelegenheit,

ihre Hobbykunst zu präsentieren. Die Ausstellung erfolgt unter der Organisation von H.G. Engel im Rahmen des Windecker Weihnachtsmarktes.

Ein vielfältiges Angebot der Freizeitkünstler von Keramik, Schmuck, Bildern, Holzarbeiten, Tiffany, Adventsgestecken, Schmuckkarten,

Stofftieren, Puppen, Seifen, Weihnachtskrippen, Hand arbeiten, Stickereien und alten Handwerkskünsten erwartet die Gäste.

Als historische Besonderheit zeigen Hobbykünstler des Kulturbundes aus Gehren in Thüringen unter anderem Klöppeln und Spinnen am

Spinnrad.

Öffnungszeiten: Samstag · 01.12. · 14.00 –19.00 Uhr

Sonntag · 02.12. · 11.00 –19.00 Uhr

Das DRK Nidderau sorgt an beiden Tagen für das leibliche Wohl.

The Gregorian Voices – Gregorianik meets Pop – vom Mittelalter bis heute

Am Freitag, dem 2. November 2018 um 20.00 Uhr findet in der Kath. Kirche St. Maria in Nidderau-Windecken aufgrund der hohen Nachfrage im Rahmen ihrer Herbsttournee ein weiteres, außergewöhnliches Konzert mit der Gruppe „The Gregorian Voices“ statt. Das Programm lautet: “Gregorianic meets Pop” und wird von den Konzertbesuchern bereits begeistert gefeiert. Hier die Aufnahme während eines Konzertes: https://drive.google.com/file/d/0ByfOP5cIh7m_ZVk0UUlnNlExdmc/view?usp=sharing. Das Konzert ist ein mitreißendes Gänsehauterlebnis der besonderen Art: Die stimmgewaltigen Sänger tragen die Stücke mit einer berauschenden Klarheit vor, wodurch das Konzert durch seine musikalische Präzision und die reinen Gesänge des Chors dazu einlädt, abzuschalten und auf wundervolle Art und Weise dem Alltag zu entfliehen. Das Herausragende an diesem Chor ist, dass er die frühmittelalterlichen gregorianischen Choräle durch Pop-Songs bereichert und völlig neu belebt und interpretiert. „The Gregorian Voices“ arrangieren eindrucksvoll berühmte Klassiker der Popmusik im gregorianischen Stil. Auch mit diesem gewagten Experiment lösen sie bewältigende Reaktionen im Publikum aus: „intensiv, aufwühlend, überragend oder erstaunlich“ sind Ausrufe, die häufig zu hören sind. Rod Stewards „I’m Sailing“ in einer sakralen Modulation zu hören, ist ein emotionales Erlebnis. Auch „Imagine“, ein bekannter Song von John Lennon, erntet neben „Ameno“ von ERA treffsicher und beständig Beifallsstürme. Ein Feuerwerk purer Freude und Dynamik ohne jegliche instrumentale Begleitung fasziniert das internationale Publikum!! Der Kartenvorverkauf findet an folgenden VVK-Stellen statt: Kath. Pfarramt St. Marien Windecken, Kiosk an der Eisenbahn,             Philippi´s Backstube, Bürgerbüro der Stadt Nidderau, Gemeindeverwaltung Schöneck, Bürgerbüro der Gemeinde Altenstadt, Eintrittskarten kosten im Vorverkauf € 21,90 und an der Abendkasse € 25,00. Einlass und Restkarten ab 19.00 Uhr. Es findet kein Gottesdienst vor dem Konzert statt!

7. Nidderauer Orgelnacht mit Katrin Ambrosius Baldus, Violine und Thomas Scherbel, Orgel

Am Samstag, dem 27. Oktober 2018, um 19:00 Uhr, findet die 7. Nidderauer Orgelnacht mit dem Ensemble Katrin Ambrosius-Baldus, Violine und Thomas Scherbel, Orgel  statt. Die Münchner Musiker spielen unter anderem Stücke von  J.S. Bach, N. Paganini, F. Mendelssohn Bartholdy,  E. Elgar und A. Piazolla, und vielen mehr. Ihr Programm beinhaltet außer Sonaten, Partituren und Fugen, auch klassische Chansons und Tangos. Die Violinistin Katrin Ambrosius-Baldus wurde in Leipzig geboren. Sie studierte an der dortigen Hochschule für Musik bei Prof. Hertel. Nach dem Staatsexamen schloss sich ein Aufbaustudium in Moskau am Tschaikowski Konservatorium bei Prof. Kryssa und Prof. Besrodny an. Es folgten Anstellungen am Gewandhaus zu Leipzig, am Rundfunkorchester in Leipzig, der Staatlichen Philharmonie Hamburg und bei den Münchner Philharmonikern. Sie ist mehrfache Preisträgerin des Johann Sebastian Bach Wettbewerbs in Leipzig. Ihr Instrument stammt von Giovanni Battista Gabrielli aus dem Jahre 1769. Der Organist Thomas Scherbel wurde in Nürnberg geboren. Nach der Ausbildung zum C-Kirchenmusiker bei Regionalkantor Rolf Gröschel studierte er von 1997 bis 2002 Katholische Kirchenmusik an der Hochschule für Musik und Theater in München. Zusätzlich studierte er Orgel als Konzertfach bei Prof. Edgar Krapp und Chorleitung im Schwerpunktfach bei Prof. Michael Gläser. Seit 2000 ist er Kirchenmusiker an St. Cäcilia in Germering bei München. Neben der Organisten- und Chorleitertätigkeit an der Gemeinde ist er als künstlerischer Leiter des Konzertvereins „Musica Sacra St. Cäcilia e.V.“ für die Planung und Durchführung von jährlich zwölf Konzertprojekten zuständig. Neben der Tätigkeit als Konzertorganist beschäftigt er sich vor allem auch mit der Chor- und Orchesterleitung. Der Eintritt ist frei, es wird um Spenden für die Künstler gebeten. Eine Veranstaltung des Kulturbeirates der Stadt Nidderau und der evangelischen Kirche von Nidderau – Eichen unterstützt von der Kulturstiftung der Sparkasse Hanau.