Amtliche Bekanntmachung

Schließung der Verwaltung wegen Brückentagen

,

An den Freitagen nach den Feiertagen Christi Himmelfahrt (31.05.2019) und Fronleichnam (21.06.2019), bleiben die Dienststellen der Stadtverwaltung Nidderau geschlossen.

In den Kindertagesstätten ist abwechselnd Notdienst zu leisten.
Den Notdienst hat am

31.05.2019 die Kita Eichen
21.06.2019 die Kita Allee Mitte

Die übrigen Kindertagesstätten bleiben geschlossen.

Der Bauhof (Tel-Nr.: 90 74 890) sowie die Stadtwerke/Kläranlage (Bereitschaftshandy 0176/631 750 33) richten einen Notdienst für diese Tage ein.

Die Stadtbücherei ist am 31.05. und 01.06.2019 sowie am 21.06. und 22.06.2019 geschlossen.

Die Wertstoffsammelstelle ist an den Brückentagen (freitags und samstags) wie gewohnt geöffnet.

Hör- und Spielspaß mit Tonies: Neues Angebot in der Stadtbücherei Nidderau

,

Hör- und Spielspaß mit Tonies: Neues Angebot in der Stadtbücherei Nidderau

Endlich ist es soweit! Auch in der Stadtbücherei Nidderau stehen dann 40 Tonies (Hörfiguren) sowie zwei Tonieboxen (Abspielgeräte) zum Ausleihen bereit. Da ist für jeden die passende, niedlich gestaltete Figur dabei mit spannenden Hörspielen, ob klassische Hörspielhelden, wie Benjamin Blümchen, Bibi Blocksberg, der kleine Wassermann oder moderne Kinderbuchlieblinge, wie Conni, die Olchies, die Kuh Liselotte, der kleine Rabe Socke und viele mehr. Tonies® ist das clevere Audiosystem für Kinder ab 3 Jahre, das Hören und Spielen perfekt verbindet. Ohne komplizierte Schalter und Display. Die Toniebox zeichnet sich durch kinderleichte Bedienbarkeit aus. Die Figur wird oben draufgestellt und sofort wird eine Audiodatei abgespielt. So können bereits die Kleinsten ganz intuitiv ihre Lieblingshörspiele selber auswählen und starten. Sowohl die Tonies als auch die Tonieboxen können für 2 Wochen ausgeliehen werden und, sofern sie nicht vorbestellt sind, zweimal verlängert werden. Weitere Informationen erhalten Sie in der Stadtbücherei Nidderau am Marktplatz in Windecken, geöffnet: montags und freitags von 15-18 Uhr, dienstags und samstags von 10-13 Uhr sowie donnerstags von 15-20 Uhr Tel: 06187/900 799 Homepage: https://nidderau.bibliotheca-open.de.

Dringend Wahlhelfer für die Europawahl gesucht

Für die bevorstehende Europawahl am 26. Mai 2019 werden dringend noch Wahlhelfer gesucht.

Alle wahlberechtigten Interessierten (ab 18 Jahren) haben bei der Europawahl am Sonntag, den 26. Mai 2019, die Gelegenheit bei einem Wahlvorstand mitzuarbeiten. In der Stadt Nidderau sind 15 Wahlvorstände und 4 Briefwahlvorstände zu besetzen. Gewählt wird von 8 bis 18 Uhr, wobei sich die Wahlvorstände in zwei Schichten abwechseln. Um 18 Uhr tritt der komplette Wahlvorstand im Wahllokal zur Auszählung und Feststellung des Ergebnisses, zusammen. Jedem Helfer wird ein Erfrischungsgeld von 30 Euro gezahlt. Wer unterstützen möchte, kann sich im Bürgerbüro bei Frau Beate Weisbecker, Tel. 06187/299-138 oder per Mail beate.weisbecker@nidderau.de, melden.

Streetfood-Festival kommt zum 4. Nidderauer Stadtplatzfest

Freunde von Streetfood aller Art kommen am Wochenende 18. und 19. Mai in Nidderau auf ihre Kosten und können sich auf vielerlei Gaumenfreuden freuen. Egal ob Food Truck, Trailer oder Almhütte – egal ob Küchenchef, Hobby-Gastronom oder passionierter Feinschmecker – ein jeder, der am Herd etwas Besonderes zu bieten hat, kommt auf dem Stadtplatz in der Neuen Mitte zusammen. Die Vielfalt unterschiedlichster Esskulturen dieser Welt spiegelt sich in den Gerichten wieder: Von süßen Verführungen über deftige Burger, von saftigen Burritos bis hin zu exotischen Gerichten ist alles vertreten. Neben einem bunten Rahmenprogramm mit viel Musik werden auch die Essenstände aus einem Sammelsurium an oft skurrilen Hütten, Anhängern oder Fahrzeugen bestehen, kündigt der Veranstalter an. „Das neue Konzept für unser Stadtplatzfest ist gemeinsam mit dem Centermanagement des „Nidder Forum“ erarbeitet worden und wird sicherlich Anklang finden.“, blickt Bürgermeister Gerhard Schultheiß optimistisch voraus.

Bei freiem Eintritt kommen Streetfood-Fans am Samstag von 12 bis 22 Uhr und am Sonntag von 11.30 bis 18 Uhr auf ihre Kosten. Außerdem wird anstelle des bislang üblichen verkaufsoffenen Sonntags nun am Samstag das Nidder Forum mit einer langen Nacht des Einkaufens das Streetfood-Festival begleiten, die Geschäfte öffnen bis 22 Uhr und halten attraktive Angebote für die Besucher bereit.

Die Stadt Nidderau sowie Verbände und Vereine nutzen das Event und beteiligen sich am Samstag bis 18 Uhr mit verschiedenen Angeboten und Infoständen rund um die Themen Klimaschutz und Nachhaltigkeit. Die Bürgerstiftung und der Vogelschutzverein Eichen bieten eine Mitmachaktion und Infomaterial zu Insektenhotels an und verteilen Blumentöpfchen mit insektenfreundlichem Samen. Die ehrenamtlichen Akteure freuen sich über jeden Besucher, der seinen eigenen Blumentopf zum Bepflanzen mitbringt. Klimabotschafterin Silke Vogel wird eine Klimaschutzausstellung im Foyer des Familienzentrums präsentieren und die Steuerungsgruppe Fair Trade Town Nidderau stellt als Alternative zu Folienverpackung einen fairen Baumwollstoff vor, der mit Honigwachs bepinselt werden kann.

„Mein Reisestübchen“ wird mit verpackungsfreiem Verreisen und Kosmetik vor Ort sein und die Stadtbücherei präsentiert im Rahmen ihrer Nachhaltigkeitsinitiative Medien zu den Thema Nachhaltigkeit und einen Büchertisch mit Informationen zu insektenfreundliche Gärten und gefährdete Arten.

Das mobileeee-Team informiert an beiden Tagen an seinem Stand, wie man das Elektroauto der Stadt Nidderau ganz einfach buchen und nutzen kann. Das Fahrzeug steht während der Veranstaltung für eine Probefahrt bereit. Wer seinen Führerschein dabei hat, kann sich vor Ort kostenfrei und unverbindlich registrieren lassen.

Am Sonntag findet neben dem Streetfood-Festival ein Floh- und Trödelmarkt vor dem Nidder Forum die Besucher statt.

Den Veranstaltungsflyer finden Sie hier.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

14. Naturschutz-Erlebnistage Hessen: Fachbereich Umwelt lädt zu Veranstaltungen ein

Bei den Veranstaltungen in Nidderau können Familien und alle Interessierten die Natur und naturkundliche Besonderheiten unter fachkundiger Anleitung erleben. Die „Hessischen Naturschutz-Erlebnistage“ bieten Naturfreunden die Möglichkeit, die ganze Faszination der Natur kennen zu lernen, den Geheimnissen der Tiere und Pflanzen in Wald und Flur auf die Spur zu kommen und ökologische Zusammenhänge näher zu erkunden. Unter www.naturschutz-erlebnistag.de sind alle hessischen Veranstaltungen mit den jeweiligen Terminen und Treffpunkten aufgelistet. Die Angebotspalette wird kontinuierlich ergänzt und aktualisiert, so dass sich ein regelmäßiger Besuch der Internetseite durchaus lohnt. Die „Naturschutz-Erlebnistage“ werden bundesweit von den staatlichen Natur- und Umweltakademien initiiert und mit Partnern vor Ort durchgeführt. Die Angebote sind vielfältig und breit gestreut. Sie reichen von der Vogelstimmenwanderung über Fahrradtouren und Märkten bis hin zu praktischen Naturschutz-Aktivitäten. Bei den zahlreichen Veranstaltungen (Veranstaltungsübersicht) wird die Vielfalt an Tier- und Pflanzenarten in den verschiedenen hessischen Biotopen lokal erlebbar.

 

STADTRADELN geht in Nidderau in den Endspurt

,

+++UPDATE+++

Die Stadt Nidderau nimmt seit dem 01.05.2019 bis einschließlich 21.05.2019 am STADTRADELN teil. 169 Radelnde, davon 6 Mitglieder des Kommunalparlaments, legten insgesamt 22.258 km mit dem Fahrrad zurück und vermieden dabei 3.161 kg CO2 (Berechnung basiert auf 142 g CO2 pro Personen-km). Dies entspricht der 0,56-fachen Länge des Äquators. Es kann in derzeit 16 Teams geradelt werden:

Bernd Brandt

Berufspendler

CDU Nidderau

Grüne Radler

Heldenberger Geschichtsverein

HLTC Nidderau e.V. – mit dem Rad zum Weltrekord?

KiTa Alle Mitte

Mühlstraße

Offenes Team – Nidderau

Sängervereinigung-Windecken

Senioren-ADFC-Team

“Ski- und Wanderclub 1940 Windecken”

Team Stadt Nidderau

TV Windecken

Ustemer Radler

Windecker Radel Team International

Auch wenn das STADTRADELN schon läuft, können noch bis zum letzten Aktionstag Teams gegründet oder sich einem Team angeschlossen werden. Nachträge der Kilometer sind ebenfalls möglich, solange sie sich innerhalb der 21-tägigen Aktionsphase befinden. Die Eingabefrist für die Kilometer endet sieben Tage nach dem Ende des STADTRADELNS in Nidderau am 28.05.2019; danach sind keine Einträge oder Änderungen mehr möglich! Nähere Infos gibt es unter www.stadtradeln.de.

+++UPDATE+++

Nidderauer STADTRADELN geht morgen bereits in die 2. Woche

Die Stadt Nidderau nimmt seit dem 01.05.2019 bis einschließlich 21.05.2019 am STADTRADELN teil. 132 Radelnde, davon 8 Mitglieder des Kommunalparlaments, legten insgesamt 9.870 km mit dem Fahrrad zurück und vermieden dabei 1.402 kg CO2 (Berechnung basiert auf 142 g CO2 pro Personen-km). Dies entspricht der 0,25-fachen Länge des Äquators. Aktuell kann in 16 (!!!) Teams geradelt werden:

Ski- und Wanderclub 1940 Windecken

Bernd Brandt

Berufspendler

CDU Nidderau

Grüne Radler

Heldenberger Geschichtsverein

HLTC Nidderau e.V. – mit dem Rad zum Weltrekord?

KiTa Alle Mitte

Mühlstraße

Offenes Team – Nidderau

Sängervereinigung-Windecken

Senioren-ADFC-Team

Team Stadt Nidderau

TV Windecken

Ustemer Radler

Windecker Radel Team International

______________________________________________________________________________________________________________________________________

Seit 2008 treten deutschlandweit KommunalpolitikerInnen und BürgerInnen für mehr Klimaschutz und Radverkehr in die Pedale. Die Stadt Nidderau ist vom 01. bis 21. Mai 2019 mit von der Partie. In diesem Zeitraum können Mitglieder des Kommunalparlaments sowie alle BürgerInnen und alle Personen, die in Nidderau arbeiten, einem Verein angehören oder eine Schule besuchen bei der Kampagne STADTRADELN des Klima-Bündnis mitmachen und möglichst viele Radkilometer sammeln. Anmelden können sich Interessierte schon jetzt unter https://www.stadtradeln.de/nidderau/.

Beim Wettbewerb STADTRADELN geht es um Spaß am und beim Fahrradfahren sowie tolle Preise, aber vor allem darum, möglichst viele Menschen für das Umsteigen auf das Fahrrad im Alltag zu gewinnen und dadurch einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten.

Etwa ein Fünftel der klimaschädlichen Kohlendioxid-Emissionen in Deutschland entstehen im Verkehr, sogar ein Viertel der CO2-Emissionen des gesamten Verkehrs verursacht der Innerortsverkehr. Wenn circa 30 Prozent der Kurzstrecken bis sechs Kilometer in den Innenstädten mit dem Fahrrad statt mit dem Auto gefahren werden, ließen sich etwa 7,5 Millionen Tonnen CO2 vermeiden.

JedeR kann ein STADTRADELN-Team gründen beziehungsweise einem beitreten, um beim Wettbewerb teilzunehmen. Dabei sollten die RadlerInnen so oft wie möglich das Fahrrad privat und beruflich nutzen.

Die Stadt Nidderau hofft auf eine rege Teilnahme aller BürgerInnen, ParlamentarierInnen und Interessierten beim STADTRADELN, um dadurch aktiv ein Zeichen für mehr Klimaschutz und mehr Radverkehrsförderung zu setzen.

Mehr Informationen unter www.stadtradeln.de.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Katja Adams (Koordinatorin), Telefon 06187/299-179, oder Katja Hess, Telefon 06187/299-161, gerne auch per E-Mail an nidderau@stadtradeln.de.

„Nidderau blüht“ – auch auf den Friedhöfen

Mit zahlreichen Aktionen hat die Stadtverwaltung Nidderau bereits auf die Initiative „Nidderau blüht – naturnahe Gestaltung von Gärten und Grünflächen“ aufmerksam gemacht. Gemeinsam mit der Bürgerstiftung Nidderau, den Ortsbeiräten, Vertretern der Kirche und den Ehrenamtslotsen plant die Stadt nun auch die Nidderauer Friedhöfe erblühen zu lassen.

Blühwiesen sind allgemein sehr beliebt. Doch es kommt auf die richtige Saat, den Untergrund und vor allem die Pflege in den ersten zwei bis drei Jahren an.

Als wichtiger Lebensraum für Insekten und Vögel helfen diese Flächen die Artenvielfalt im Stadtgebiet weiter zu erhöhen. Bei der Umgestaltung von öffentlichen Rasenflächen hin zu Flächen mit mehr heimischer Bepflanzung zu Artenreichtum und mehr Insektenvorkommen ist es wichtig die passende Blühmischung zu finden.

Begonnen werden soll nun mit der Aktion auf dem Friedhof in Nidderau-Ostheim. Dort wurde vom FB 70 Natur- und Umweltschutz sowie Frau Distler vom MKK Projekt „Main-Kinzig blüht“ eine geeignete Fläche ausgewählt. Unter Berücksichtigung der Standortverhältnisse wird von Frau Distler eine Blühflächenplanung mit Pflegeanleitung erstellt, sowie die geeignete Blühmischung zusammengestellt. Auch ein an den Friedhof angrenzender Ackerstreifen ist für das Projekt geeignet.

Gerhard Schultheiß meint zu dem Thema: „Sicher werden sich die Friedhofsbesucher erst daran gewöhnen müssen, dass auf Flächen des Friedhofs nun auch naturnahe Bereiche anzutreffen sind. Aber nach dem Motto: „Gottes Blumen können überall blühen!“ wollen wir hier zunächst noch ganz viel Aufklärung im Vorfeld leisten. Außerdem werden Informationsschilder aufgestellt, die die Besucher auf die Besonderheiten der Blühflächen hinweisen.“

Auskünfte erteilt der Fachdienst Friedhofsverwaltung unter 0 61 87 / 299-173 oder per E-Mail: regina.wilke@nidderau.de

Beantragung von Wahlscheinen für die Europawahl ab sofort möglich

,

Ab sofort können Wahlscheine für die Europawahl am 26. Mai 2019 unter dem folgenden Link online beantragt werden. Antrag Wahlschein

Es werden noch Wahlhelfer gesucht
Alle wahlberechtigten Interessierten (ab 18 Jahren) haben bei der Europawahl am Sonntag, den 26 Mai 2019, die Gelegenheit bei einem Wahlvorstand mitzuarbeiten. In der Stadt Nidderau sind 15 Wahlvorstände und 4 Briefwahlvorstände zu besetzen. Gewählt wird von 8 bis 18 Uhr, wobei sich die Wahlvorstände in zwei Schichten abwechseln. Um 18 Uhr tritt der komplette Wahlvorstand im Wahllokal, zur Auszählung und Feststellung des Ergebnisses, zusammen. Jeder Wahlvorstand besteht aus sieben Personen. Jedem Helfer wird ein Erfrischungsgeld von 30 Euro gezahlt. Wer unterstützen möchte, kann sich im Bürgerbüro bei Frau Beate Weisbecker, Tel. 06187/299-138 oder per Mail beate.weisbecker@nidderau.de, melden.

Weitere Informationen und interessante Videos rund um die Tätigkeit als Wahlhelfer*innen sowie zum Ablauf der Wahl finden Sie hier.

Informationsveranstaltung Waldkindergarten – Trägerin stellt ihr Betreuungsangebot „Die bunten Vielfalter“ vor

,

Waldkindergarten Nidderau startet ab Mai 2019 – zukünftige Trägerin stellt sich interessierten Eltern vor

Zahlreiche interessierte Eltern nahmen am Dienstag, den 5.03.2019 an der ersten Informationsveranstaltung „Waldkindergarten in Nidderau“ im Familienzentrum Nidderau teil.

Frau Asha Scherbach, zukünftige Trägerin (gUg SenseAbilityacademy) des Waldkindergartens „Die bunten Vielfalter“ stellte sich vor und beantwortet alle Fragen der Anwesenden rund um den Betrieb der neuen Einrichtung in Nidderau. Außerdem hatten Eltern die Gelegenheit, einen Teil des zukünftigen Teams von ErzieherInnen kennenzulernen, das die Kinder begleiten wird.

Der zukünftige Waldkindergarten Nidderau wird von 8.00 Uhr bis 15.00 Uhr Betreuung für Kinder von 3 Jahren bis zum Schuleintritt anbieten.

Freie Trägerin des Waldkindergartens „Die bunten Vielfalter“ ist Frau Asha Scherbach, die als Leitung und in der Startphase als Erzieherin in der „Einrichtung unter freiem Himmel“ aktiv sein wird. Frau Scherbach ist ausgebildete Erzieherin, Waldorfpädagogin und Dipl. Familien- und Jugendtherapeutin und hat bereits unter dem Dach der AWO mehrere Waldkindergärten gegründet und geleitet.

Als Standort stellt die Stadt Nidderau in Kooperation mit den Vogelschützern Windecken die Vogelschutzhütte und das Vereinsgelände (nahe Bestattungswald-Gelände) im Eichener Wald für die „Betreuung“ zur Verfügung. Die Hütte dient hierbei vorrangig als Lagerraum, Mittagstisch im Winter und Aufwärmstation.

Betreut, gespielt, erkundet und geforscht wird unterwegs in der freien Natur. Allerdings mit Regeln und unter Aufsicht von 3 Fachkräften für die maximal 20-köpfige Waldkindergartengruppe. Ein klarer Tages- und Wochenplan gibt hierbei zusätzlich Struktur.

Für die Mittagsverpflegung wird ein biologisch – vegetarischer Mittagstisch angeboten. Als sanitäre Anlagen dienen der feuchte Waschlappen von zuhause fürs Händewaschen z.B. vor dem Frühstück, fließend Wasser aus dem Kanister und eine Komposttoilette.

Die für die Betreuung zu entrichtenden Kostenbeiträge richten sich nach der aktuellen städtischen Kostenbeitragssatzung.

Was ist ein Waldkindergarten?

Ein Waldkindergarten ist eine Tageseinrichtung für Kinder und wird vielerorts mit Betriebsgenehmigung des örtlichen Jugendhilfeträgers in gemeinnütziger Vereinsträgerschaft betrieben. In der Regel umfasst die Betreuungszeit eines Waldkindergartens 6 Stunden täglich für Kinder von 3 – 6 Jahren.

Ein Waldkindergarten bietet neben einem klar strukturierten Tagesablauf Kindern vor allem viel Zeit für ein selbst organisiertes und spielzeugfreies Spiel in und mit der Natur. Die vielfältigen Möglichkeiten sich in der Natur als selbstwirksames Wesen zu erfahren, fördern so das Zutrauen des Kindes in die eigenen Fähigkeiten. Gezielte pädagogische Angebote rund um das Thema Natur werden außerdem angeboten. Waldkindergartenkinder sind in erster Linie bewegungsaktive Kinder. Sie erproben sich, klettern, spielen verstecken und laufen im wahrsten Sinne über Stock und Stein. Dabei werden Orientierungs- und Reaktionsfähigkeit, aber auch Konzentration und Stille (z.B. bei Tierbeobachtungen) gefördert. Im Wald helfen sich die Kinder gegenseitig, sie lernen miteinander und bewältigen Ängste und „Gefahren“. Die Waldkindergartenzeit fördert so in ganz besonderer Art den sozialen Zusammenhalt und die sozialen Kompetenzen der Kinder.

Weitere Informationen

Für alle interessierten Eltern, die an dem ersten Infoabend nicht teilnehmen konnten, wird am 20. März um 19:30 Uhr ein weiterer Infoabend im Familienzentrum Nidderau (Eingang über den Stadtplatz) angeboten.

Weitere Informationen zum Thema Waldkindergarten erhalten alle Interessierten im Fachbereich Soziales der Stadt Nidderau Tel. 06187 – 299-105, Email: info@nidderau.de , auf der Homepage des Bundesverbandes der Natur- und Waldkindergärten in Deutschland e.V. https://bvnw.de/ oder direkt beim Träger www.Senseability.academy oder Mobil Frau Scherbach: 0152 5319 6228.