Malkursangebot im Blauhaus

“Wir malen uns die Welt, wie sie uns gefällt”, weitere Infos hier.

Nidderauer Ackerwildkräuter im Hessenpark

,

Das Feldflora-Reservat der Stadt Nidderau liegt rund 200 Meter vom Wartbaum entfernt oberhalb von Windecken an der Hohen Straße Richtung Ostheim. Hier werden ehemals weit verbreitete und nun selten gewordene Ackerpflanzen angebaut. In 80 Einzelbeeten werden Pflanzen wie die Bittere Schleifenblume, die Dicke Trespe oder das Adonisröschen kultiviert. Neben seltenen Ackerwildkräutern werden auch alte Getreidesorten wie Emmer und Einkorn angebaut. Die Besucher des Feldflora-Reservats (FFR) zeigen sich bei den regelmäßig stattfindenden Führungen immer wieder fasziniert über die Vielfalt und Farbenpracht der hier angebauten Pflanzen.
Seit mehreren Jahren findet ein intensiver Austausch mit dem Hessenpark in Neu-Anspach statt. Das Nidderauer Feld-Flora-Reservat liefert die entsprechenden Samen für den dortigen Anbau der Ackerwildkräuter. Hier werden auf drei Ackerflächen, welche nach historischen Anbautechniken bewirtschaftet werden, regelmäßig die Samen ausgebracht und deren Vorkommen bonitiert. Das Projekt wird gemeinsam mit dem Hessisches Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie (HLNUG) und der Hessenparkverwaltung durchgeführt. Einmal im Jahr besucht eine Delegation aus Nidderau den Hessenpark um die Erfolge des Projektes zu begutachten. Am 27.06.2019 war es wieder so weit. Die Betreuer des FFR, Mascha Werth, Caroline von Bernuth und Julia Grotti sowie Constantin Faatz vom Umweltamt und Erster Stadtrat Rainer Vogel besuchten den Hessenpark. Ab dem nächsten Jahr wird das Thema der selten gewordenen Ackerpflanzen im Hessenpark auf einer Schautafel an den jeweiligen Flächen dargestellt.

Nidderau feiert Zuckerfest

,

Endlich ist der Ramadan vorbei und das musste gefeiert werden. Bereits zum 5. Mal lud die Flüchtlingshilfe Nidderau zu einem großen Fest ein. Diesmal im und rund um das Blauhaus in Windecken. Die Vorsitzende Kirsten Ohly begrüßte die Gäste mit den Worten: Wir wollen hier gemeinsam feiern, egal ob mit muslimischem oder christlichem Glauben oder auch ganz ohne Glauben. Wir feiern, dass wir uns hier in Nidderau wohl fühlen.
Viele leckere Speisen hatten die Geflüchteten und ihre Helfer zusammengetragen. Es gab sowohl Spezialitäten vom Grill als auch ein reichhaltiges Büfett aus orientalischen und deutschen Speisen und Kuchen. Bei überwiegend arabischer Musik wurde miteinander geredet, gespielt und getanzt. Die Kinder vergnügten sich mit Rollern, Dreirädern und Bällen und sofern sie schon heranreichten auch mit Tischtennis und Tischfußball. Sehr beliebt war auch wieder der Billardtisch.
Am Rande nutzten die anwesenden Vorstandsmitglieder der Flüchtlingshilfe die Gelegenheit, den ebenfalls anwesenden 1.Stadtrat Rainer Vogel, erneut auf die dringliche Notwendigkeit zur Schaffung von individuellem Wohnraum für die Geflüchteten hinzuweisen.
Das freundliche Wetter ließ es zu, dass Tische und Bänke im Außenbereich gut besetzt waren. Dass zwischenzeitlich viele Geflüchtete in Beschäftigungs-verhältnissen sind konnte man daran merken, dass sich zur Feierabendzeit das Gelände zunehmend noch mehr füllte. Aus diesem Grund soll das Zuckerfest im nächsten Jahr an einem Samstag stattfinden. Erst der Wolkenbruch zum Abend ließ alle noch Anwesenden ins Blauhaus flüchten, wo bis zum Ende des Unwetters die letzten Büffet-Reste ihre Abnehmer fanden und das Aufräumen durch viele Helfer rasch von der Hand ging.

Erneute Zertifizierung zum „Haus der kleinen Forscher“

,

Bereits im April diesen Jahres wurde die Kindertagestätte Erbstadt zum 5. Mal erneut zum „Haus der kleinen Forscher“ zertifiziert. Die feierliche Übergabe des Zertifikates an Nadine Lassonczyk und Melanie Kluin (beides Erzieherinnen der KiTa Erbstadt) erfolgte am 28.05.2019 während des bundesweiten „Haus der kleinen Forscher“- Tages durch das regionale Netzwerk Main Kinzig, vertreten durch Fachbereichsleiterin Dr. Corina Zeller (Bildungspartner Main-Kinzig GmbH), Silke Siekemeyer (Staatliches Schulamt) und Kirsten Hoßfeld (Gasversorgung Main-Kinzig GmbH) in Gelnhausen. Die Kinder und Erzieherinnen der KiTa sind stolz, erneut zertifiziert worden zu sein und freuen sich sehr darauf, weiter zu ihren selbst ausgesuchten Themen zu forschen und zu entdecken und ihre Neugierde weiterhin zu bestärken.

3. STADTRADELN in Nidderau erfolgreich beendet

,

Die Stadt Nidderau nahm vom 01. Mai bis 21. Mai 2019 zum dritten Mal am STADTRADELN teil. Alle, die in der Stadt Nidderau wohnen, arbeiten, einem Verein angehören oder eine Schule besuchen, konnten bei der Kampagne STADTRADELN des Klima-Bündnis mitmachen. 187 Radelnde, davon 6 Mitglieder des Kommunalparlaments, legten in 15 Teams insgesamt 35.976 km mit dem Fahrrad zurück und vermieden dabei 5.109 kg CO2 (Berechnung basiert auf 142 g CO2 pro Personen-km). Dies entspricht der 0,90-fachen Länge des Äquators. Nidderau ist bereits seit 1995 aktives Mitglied des Klima-Bündnis.

Die Gewinner 2019 in den drei Auszeichnungskategorien sind:

Radelaktivstes Team (Team mit den meisten Radkilometern):

Platz 1: TV Windecken (7.239 Kilometer)

Platz 2: Ski- und Wanderclub 1940 Windecken (6.709 Kilometer)

Platz 3: Senioren-ADFC-Team (4.183 Kilometer)

Team mit den radelaktivsten TeilnehmerInnen (Team mit den meisten Radkilometern pro Person):

Platz 1: Ustemer Radler (830,3 Kilometer)

Platz 2: Berufspendler (572,4 Kilometer)

Platz 3: TV Windecken (362,0 Kilometer)

Größtes Team (Team mit den meisten Teammitgliedern):

Platz 1: Ski- und Wanderclub 1940 Windecken (52 RadlerInnen)

Platz 2: Senioren-ADFC-Team (37 RadlerInnen)

Platz 3: TV Windecken (20 RadlerInnen)

Erster Stadtrat Rainer Vogel wertet das STADTRADELN als vollen Erfolg in Sachen Klimaschutz, Spaß, Gesundheitsförderung und Mobilität zum Nulltarif!

Von Venuskamm und Finkensame – Tag der offenen Tür im Feldflora-Reservat Nidderau

,

Am Sonntag, 16.06.2019, 11.00 Uhr – 16.00 Uhr, ist Tag der offenen Tür im Feldflora-Reservat Nidderau. Wer kennt noch die bunte Vielfalt der Ackerwildkräuter? Hier können neben Mohn und Kornblume über 60 seltene oder vom Aussterben bedrohte Ackerwildkräuter sowie historische Kulturpflanzen bewundert werden. Die Betreuerinnen stehen für Informationen gerne zur Verfügung. Die Veranstaltung findet im Rahmen der 14. Naturschutz-Erlebnistage Hessen statt! Das Feldflora-Reservat befindet sich direkt am Fahrradweg Regionalparkroute “Hohe Straße”, etwa 200 Meter in östlicher Richtung vom Naturdenkmal Wartbaum / Querung B45 Hanau-Nidderau.

 

Hör- und Spielspaß mit Tonies: Neues Angebot in der Stadtbücherei Nidderau

,

Hör- und Spielspaß mit Tonies: Neues Angebot in der Stadtbücherei Nidderau

Endlich ist es soweit! Auch in der Stadtbücherei Nidderau stehen dann 40 Tonies (Hörfiguren) sowie zwei Tonieboxen (Abspielgeräte) zum Ausleihen bereit. Da ist für jeden die passende, niedlich gestaltete Figur dabei mit spannenden Hörspielen, ob klassische Hörspielhelden, wie Benjamin Blümchen, Bibi Blocksberg, der kleine Wassermann oder moderne Kinderbuchlieblinge, wie Conni, die Olchies, die Kuh Liselotte, der kleine Rabe Socke und viele mehr. Tonies® ist das clevere Audiosystem für Kinder ab 3 Jahre, das Hören und Spielen perfekt verbindet. Ohne komplizierte Schalter und Display. Die Toniebox zeichnet sich durch kinderleichte Bedienbarkeit aus. Die Figur wird oben draufgestellt und sofort wird eine Audiodatei abgespielt. So können bereits die Kleinsten ganz intuitiv ihre Lieblingshörspiele selber auswählen und starten. Sowohl die Tonies als auch die Tonieboxen können für 2 Wochen ausgeliehen werden und, sofern sie nicht vorbestellt sind, zweimal verlängert werden. Weitere Informationen erhalten Sie in der Stadtbücherei Nidderau am Marktplatz in Windecken, geöffnet: montags und freitags von 15-18 Uhr, dienstags und samstags von 10-13 Uhr sowie donnerstags von 15-20 Uhr Tel: 06187/900 799 Homepage: https://nidderau.bibliotheca-open.de.

Dringend Wahlhelfer für die Europawahl gesucht

Für die bevorstehende Europawahl am 26. Mai 2019 werden dringend noch Wahlhelfer gesucht.

Alle wahlberechtigten Interessierten (ab 18 Jahren) haben bei der Europawahl am Sonntag, den 26. Mai 2019, die Gelegenheit bei einem Wahlvorstand mitzuarbeiten. In der Stadt Nidderau sind 15 Wahlvorstände und 4 Briefwahlvorstände zu besetzen. Gewählt wird von 8 bis 18 Uhr, wobei sich die Wahlvorstände in zwei Schichten abwechseln. Um 18 Uhr tritt der komplette Wahlvorstand im Wahllokal zur Auszählung und Feststellung des Ergebnisses, zusammen. Jedem Helfer wird ein Erfrischungsgeld von 30 Euro gezahlt. Wer unterstützen möchte, kann sich im Bürgerbüro bei Frau Beate Weisbecker, Tel. 06187/299-138 oder per Mail beate.weisbecker@nidderau.de, melden.

Streetfood-Festival kommt zum 4. Nidderauer Stadtplatzfest

Freunde von Streetfood aller Art kommen am Wochenende 18. und 19. Mai in Nidderau auf ihre Kosten und können sich auf vielerlei Gaumenfreuden freuen. Egal ob Food Truck, Trailer oder Almhütte – egal ob Küchenchef, Hobby-Gastronom oder passionierter Feinschmecker – ein jeder, der am Herd etwas Besonderes zu bieten hat, kommt auf dem Stadtplatz in der Neuen Mitte zusammen. Die Vielfalt unterschiedlichster Esskulturen dieser Welt spiegelt sich in den Gerichten wieder: Von süßen Verführungen über deftige Burger, von saftigen Burritos bis hin zu exotischen Gerichten ist alles vertreten. Neben einem bunten Rahmenprogramm mit viel Musik werden auch die Essenstände aus einem Sammelsurium an oft skurrilen Hütten, Anhängern oder Fahrzeugen bestehen, kündigt der Veranstalter an. „Das neue Konzept für unser Stadtplatzfest ist gemeinsam mit dem Centermanagement des „Nidder Forum“ erarbeitet worden und wird sicherlich Anklang finden.“, blickt Bürgermeister Gerhard Schultheiß optimistisch voraus.

Bei freiem Eintritt kommen Streetfood-Fans am Samstag von 12 bis 22 Uhr und am Sonntag von 11.30 bis 18 Uhr auf ihre Kosten. Außerdem wird anstelle des bislang üblichen verkaufsoffenen Sonntags nun am Samstag das Nidder Forum mit einer langen Nacht des Einkaufens das Streetfood-Festival begleiten, die Geschäfte öffnen bis 22 Uhr und halten attraktive Angebote für die Besucher bereit.

Die Stadt Nidderau sowie Verbände und Vereine nutzen das Event und beteiligen sich am Samstag bis 18 Uhr mit verschiedenen Angeboten und Infoständen rund um die Themen Klimaschutz und Nachhaltigkeit. Die Bürgerstiftung und der Vogelschutzverein Eichen bieten eine Mitmachaktion und Infomaterial zu Insektenhotels an und verteilen Blumentöpfchen mit insektenfreundlichem Samen. Die ehrenamtlichen Akteure freuen sich über jeden Besucher, der seinen eigenen Blumentopf zum Bepflanzen mitbringt. Klimabotschafterin Silke Vogel wird eine Klimaschutzausstellung im Foyer des Familienzentrums präsentieren und die Steuerungsgruppe Fair Trade Town Nidderau stellt als Alternative zu Folienverpackung einen fairen Baumwollstoff vor, der mit Honigwachs bepinselt werden kann.

„Mein Reisestübchen“ wird mit verpackungsfreiem Verreisen und Kosmetik vor Ort sein und die Stadtbücherei präsentiert im Rahmen ihrer Nachhaltigkeitsinitiative Medien zu den Thema Nachhaltigkeit und einen Büchertisch mit Informationen zu insektenfreundliche Gärten und gefährdete Arten.

Das mobileeee-Team informiert an beiden Tagen an seinem Stand, wie man das Elektroauto der Stadt Nidderau ganz einfach buchen und nutzen kann. Das Fahrzeug steht während der Veranstaltung für eine Probefahrt bereit. Wer seinen Führerschein dabei hat, kann sich vor Ort kostenfrei und unverbindlich registrieren lassen.

Am Sonntag findet neben dem Streetfood-Festival ein Floh- und Trödelmarkt vor dem Nidder Forum die Besucher statt.

Den Veranstaltungsflyer finden Sie hier.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!