Tag der Kinderhospizarbeit am 10. Februar: LaLeLu e.V. überrascht mit Rathausbesuch!

,

Zu einem Überraschungsbesuch anlässlich des Tags der Kinderhospizarbeit kamen die 1. Vorsitzende Heike Heil und ihre Vorstandskollegin Ellen Sauer von LaLeLu e.V. im Nidderauer Rathaus vorbei. Mit wie immer viel Herzlichkeit überreichten die Beiden Bürgermeister Andreas Bär einen Teddybär mit der grünen Schleife.

Mit Aktion wie dieser wollen in diesem Bereich engagierte Vereine und Initiativen auf betroffene Familien und die Arbeit der Kinderhospizeinrichtungen aufmerksam machen. Der 10. Februar als Tag der Kinderhospizarbeit soll helfen, die Arbeit und die bestehenden Angebote bekannter zu machen. Das symbolische grüne Band dient als sichtbares Zeichen gesellschaftlicher Solidarität mit lebensverkürzend erkrankte Kindern und ihren Angehörigen.

“Der 10. Februar als Tag der Kinderhospizarbeit ist auch dafür geeignet, dem Verein LaLeLu e.V. für sein großes Engagement für unheilbar erkrankte Kinder und deren Familien zu danken.”, so Bürgermeister Andreas Bär, “Der Verein entlastet, betreut und begleitet solche besonderen Familien, auch über das Leben der Kinder hinaus. Wer die Arbeit von LaLeLu e.V. unterstützen möchte, kann dies aktiv oder durch eine finanzielle Zuwendung tun. Ich bin dankbar, dass einen solchen Verein, auch für Familien aus Nidderau gibt.”, so Bär weiter, auf dessen Schreibtisch der Teddybär mit der grünen Schleife Platz gefunden hat.