Praktiker aus der Stadtverwaltung gestalten Digitalisierungsprozess in Nidderau mit

,

Die Stadt Nidderau setzt ihren Weg zur bürgerfreundlichen digitalen Verwaltung fort und führt in den kommenden Monaten weitere digitalen Verwaltungsdienstleistungen ein. „Unser Ziel ist es, der Bürgerschaft künftig rund um die Uhr sämtliche städtischen, Landes- und Bundesleistungen, etwa die Beantragung von Meldebescheinigungen, Führungszeugnissen und Geburtsurkunden, online anzubieten“, kündigt Bürgermeister Andreas Bär an. Tragende Säulen in diesem Prozess sind 13 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus allen Fachbereichen der Stadtverwaltung, denen der Rathauschef jetzt ihre Bestellungsschreiben zu kommunalen Digitalisierungslotsen überreichte. Zuvor hatten sie an einem zweitägigen Seminar des Hessischen Verwaltungsschulverbandes teilgenommen, um sich auf ihre künftige Aufgabe vorzubereiten.

Die Digitalisierungslotsen bringen künftig ihre Erfahrungen und Perspektiven als Praktiker aus den Fachbereichen in den Digitalisierungsprozess ein. „Sie bilden quasi das verwaltungsinterne, personelle Digitalisierungsnetzwerk.“, berichtet Eileen Weider, verwaltungsinterne Prozessmanagerin für die Digitalisierung aus dem Fachbereich Zentrale Dienste, bei der die Fäden zusammenlaufen. Für die reibungslose Umsetzung wurden Corinna Wagner, Fachbereichsleiterin Zentrale Dienste, und ihre Stellvertreterin Carolin Stadtmüller zu Digitalisierungsbeauftragten ernannt.

Zu den zentralen Aufgaben der Digitalisierungslotsen zählen die aktive Mitgestaltung der digitalen Angebote ihrer jeweiligen Fachbereiche. Sie machen Vorschläge zur ganz am Bürgerbedarf ausgerichteten Priorisierung der einzelnen Maßnahmen und begleiten die Umsetzung in enger Abstimmung mit der Prozessmanagerin und den Digitalisierungsbeauftragten. Einmal im Monat treffen sich alle Beteiligten fachbereichsübergreifend und tauschen sich untereinander aus.

Bereits heute können die Nidderauerinnen und Nidderauer online beispielsweise Hunde anmelden, Anträge für Plakatierungen und Stundungen von Kommunalabgaben stellen oder Bürgerhäuser anmieten. In Kürze gehen weitere digitale Angebote auf der Internetseite der Stadt online, darunter die Beantragung von einfachen und erweiterten Meldebescheinigungen, die Abmeldung einer Nebenwohnung und die Meldung eines verlorenen Personalausweises oder Passes.

Bei der Übergabe der Bestellungsschreiben und Teilnehmerzertifikate für die Digitalisierungslotsen sprach Bürgermeister Andreas Bär den 13 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern seinen großen Dank für ihre Mitarbeit für die Digitalisierung der Stadtverwaltung aus. Die Nidderauer Digitalisierungslotsen sind: Dennis Eichinger, Claudia Heiter, Thorsten Bilger, Meike Wenk, Manuela Bäker, Christiane Marx, Regina Wilke, Tatjana Woy-Lenz, Nicole Hartenfeller, Patricia Carou, Stefanie Krämer, Rita Wächtershäuser und Tanja Woltz.