Kindersegen in Windecken

,

Am 11. April wurde mit Richard das siebte Kind von Vita und Marius Grabowski geboren. Nun hat Bürgermeister Gerhard Schultheiß in Vertretung von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier dem Ehepaar die Ehrenpatenschaft des Staatsoberhaupt überreicht. Eine von Steinmeier persönlich unterzeichnete Urkunde, ein Bild samt Autogramm und 500 Euro nahmen die glücklichen Eltern im Rathaus entgegen. Der Bürgermeister hatte noch weitere Präsente für die drei Jungs (21, 19 und 14) sowie die drei Mädchen (11, 7 und 3) dazugelegt. Seit 1988 wohnen die aus Oberschlesien als Spätaussiedler nach Deutschland gekommene Grabowskis in Nidderau, zunächst in Eichen, seit vielen Jahren nun in Windecken. „Die Einrichtungen in der Stadt sind eine perfekte Mischung für Familien, Kinderbetreuung und Schulen sind super, wir werden hier nicht mehr wegziehen“, betonte Marius Grabowski, der in Frankfurt arbeitet. Der jüngste Nachwuchs der Großfamilie ließ sich bei der kleinen Zeremonie im Magistratszimmer und beim anschließenden Fototermin nicht aus der Ruhe bringen.  „Nachts schläft der muntere Junge durch, wenn er seine Flasche bekommen hat“, berichtete Vita Grabowski.

Bildtext: Das Ehepaar Marius und Vita Grabowski mit Sohn Richard (von links) erhielt von Bürgermeister Gerhard Schultheiß die Urkunde über die Ehrenpatenschaft von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier im Rathaus überreicht.