Die Stadt bittet um Unterstützung bei einer Onlinebefragung zum Einzelhandel.

Mit der Etablierung des Nidder-Forums hat sich der Einzelhandel in Nidderau in den vergangenen Jahren erheblich verändert. Daher soll das Einzelhandelskonzept 2011 fortgeschrieben werden, um eine aktuelle fachliche Grundlage für eine zukunftsfähige Weiterentwicklung des Einzelhandels und insbesondere der Nahversorgung in Nidderau zu erhalten. Mit der Fortschreibung des Einzelhandelskonzeptes 2011 wurde GMA, Gesellschaft für Markt- und Absatzforschung mbH, Büro Köln, beauftragt.

Für die Fortschreibung des Einzelhandelskonzeptes wird der Einzelhandel in der gesamten Stadt Nidderau kartiert und bewertet. Darüber hinaus werden in den Stadtteilzentren ergänzende Nutzungen aus Gastronomie, Dienstleistung, öffentlicher Verwaltung und Kultur mit erfasst. Diese Erhebungen finden im Juli 2020 statt.

Ab sofort wird darüber hinaus eine Onlinebefragung zur derzeitigen Situation im Einzelhandel in Nidderau durchgeführt. Um gezielte Aussagen und Einschätzungen der Bürgerinnen und Bürger zum Thema Einzelhandel in Nidderau zu erhalten, bittet die Stadt um eine rege Teilnahme an der Onlinebefragung. Der Fragebogen kann auf der Homepage der Stadt Nidderau unter www.nidderau.de abgerufen werden. Dabei können u.a. Meinungen und Anregungen zur Qualität des Einzelhandels, zu den Einkaufsgewohnheiten der Bürgerinnen und Bürger sowie den Wünschen zur weiteren Entwicklung des Einzelhandels in Nidderau abgegeben werden.

Im Rahmen der Onlinebefragung werden alle Datenschutzauflagen erfüllt, Einzeldaten werden weder der Stadt Nidderau noch sonstigen Personen zugänglich gemacht. Um aussagefähige und zuverlässige Ergebnisse zu erhalten, bittet die Stadt Nidderau darum, an der Befragung teilzunehmen.

Für Fragen stehen bei der Stadt Nidderau Herr Schomburg (Telefon: 06187 / 299-163) und bei der GMA Frau Kollmar (Telefon: 0221 / 989438-0) gerne zur Verfügung.

Für die zweite Jahreshälfte sind noch persönliche Befragungen der Verbraucher an verschiedenen Einzelhandelsstandorten im Stadtgebiet vorgesehen, ebenso wie eine Befragung der Gewerbetreibenden. Der genaue Zeitpunkt hierfür wird in Abhängigkeit vom weiteren Verlauf der Corona-Pandemie bekannt gegeben.