Erster Rundgang am 29.9. mit neuer Stadtführerin Christiane Munk

Nachdem Heinrich Quillmann aus gesundheitlichen Gründen bedauerlicherweise nicht mehr als Stadtführer zur Verfügung steht, ist nun mit Christiane Munk eine Nachfolgerin gefunden worden, die am Samstag, 29. September um 15 Uhr, zum ersten Rundgang durch die Windecker Altstadt mit Startpunkt Willi-Salzmann-Halle einlädt. Gebürtig aus Bad Vilbel, hat Munk von 2000 bis 2004 in Windecken in der alten Post gewohnt. Aus dieser Zeit stammen auch noch ihre Verbindungen zum „wunderschönen Windecken“. Christiane Munk lebt inzwischen in Kernbach bei Marburg, hat aber noch viele Verknüpfungspunkte durch Freunde und Bekannte in Nidderau und durch ihre Kindermuseumsnächte zu den Heimatfreunden Windecken. „Mit Heinrich Quillmann habe ich schon einige Stunden zusammen gesessen, er ist eine schier unerschöpfliche Quelle an Informationen über Windecken“, betont die 49-Jährige. Sie möchte bei den Führungen ihren eigenen Stil finden, wohl wissend, dass sie in sehr große Fußstapfen treten wird. Die Rundgänge wird sie nicht alleine bestreiten, kündigte Christiane Munk an, an ihrer Seite wird ihre vierjährige Mischlingshündin sein.

Teilnahmebeitrag 5 €, Kinder bis 14 Jahre frei