Solarkraftanlage

Der Solarpark Nidderau wurde von der next energy GmbH gemeinsam mit der Stadtverwaltung Nidderau unter dem Leitbild „Energieerzeugung im Einklang mit Mensch und Natur“ entwickelt. Mit Fertigstellung der 2. Ausbaustufe am 09. April 2020 leistet der Solarpark 2,5 Megawatt und versorgt rein rechnerisch rund 10 % der Nidderauer Haushalte mit  sauberem Solarstrom. Der Verstärkung des solaren Anteils ist nicht nur eine Kostenbremse für jedermann im Energiesektor, sondern auch ein Gewinn für die Umwelt, denn durch diese Anlage werden rund 1.900 t CO2-Ausstoss pro Jahr eingespart. Die Architekten der erfolgreichen Energiewende von „next energy“ haben in ihrem Betriebskonzept nicht nur eine für die Natur förderliche Schafbeweidung auf dem Gelände etabliert, sondern mit der Ansaat von Blühwiesen auch etwas für die heimische Insektenwelt getan. Zudem bieten neu angelegte Reptilienhügel und Altholzflächen weitere Rückzugsräume für seltene Tiere. Auch der Fasan „Heinrich“ nutzt das neu entstandene Refugium als Lebensraum und ist ein gern gesehener Gast auf dem Solargelände.

Steckbrief zum Solarpark auf der Altdeponie „Am Gänsling“

Anlagenleistung: 2,5 Megawatt

Inbetriebsetzung Endausbau am 09.04.2020

Seither erzeugte Strommenge: 1.355.000 kWh

Baubeginn:                                                  26.02.2019 (BA 1) und 03.03.2020 (BA 2)

Geländegröße:                                            ca. 2,5 ha

Solarmodulflächen:                                    ca. 13.750 m²

Anzahl Solarmodule:                                             8260 Stück

Energieertrag pro Jahr:                              2,5 Mio kWh

Ausreichend für die Versorgung von:     ca. 890 Haushalte

Co2-Einsparung pro Jahr:                         ca. 1.900 t

Betriebsdauer:                                             > 25 Jahre

Planung der PV-Anlage:                           ARGE Planungsbüro Dr. Huck und next energy GmbH

Errichter der Anlage:                                             next energy GmbH, Feldstraße 4, 63636 Brachttal

Investor und Betreiber der PV-Anlage:   next energy projects 2050 GmbH

Bei der Inbetriebnahme verwies Erster Stadtrat Rainer Vogel auf die weiteren  Solarprojekte, die dieses Jahr in Nidderau umgesetzt werden sollen. Aktuell ist geplant auf 11 Dachflächen städtischer Liegenschaften PV-Anlagen mit einer Leistung von 226,52 kWp zu installieren. In Nidderau waren 2017 Photovoltaikanlagen mit rund 5.700 kWp und 2018 mit 6.048 kWp Leistung in Betrieb. Bis zum 20.05.2020 stieg die installierte Leistung 8.118,029 kWp. Stellt Vogel erfreut fest.