Ein Kleinod für Literaturbegeisterte aller Generationen

,

Sie birgt einen kleinen Schatz für Lesebegeisterte, den die neun ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen liebevoll pflegen und immer wieder erweitern: Die Katholische Öffentliche Bücherei (KÖB) Heldenbergen. Nach einem informativen Rundgang dankt Nidderaus Bürgermeister Andreas Bär dem ehrenamtlichen Büchereiteam sichtlich begeistert für dessen Engagement. „Ein Besuch der KÖB lohnt sich, sie ist eine tolle Ergänzung zur Stadtbibliothek in Windecken, besonders auch für junge Leseratten.“, bilanziert der Rathauschef und hebt besonders die Zusammenarbeit mit der Albert-Schweitzer-Grundschule und den örtlichen Kindertagesstätten hervor.

Seinen Besuch in der KÖB verbindet Andreas Bär mit dem Wunsch, die Nidderauerinnen und Nidderauer mögen das literarische Kleinod künftig wieder stärker nutzen, gingen die Besucherzahlen während der Corona-Pandemie doch ein wenig zurück. Denn die Auswahl in der ehrenamtlich betriebenen Bücherei spricht für sich: Den Besucherinnen und Besuchern stehen 3507 Medien zur Ausleihe zur Verfügung, darunter ein außergewöhnlich hoher Anteil an Kinderbüchern. Großer Beliebtheit erfreuen sich auch Tonträger und DVDs, wie Büchereileiterin Annette Seiller dem Bürgermeister berichtete. Erst kürzlich stockte die KÖB auch ihr Angebot für die ältere Generation auf – mit speziellen Gesellschaftsspielen und Medien für die Zeit zu Hause oder beispielsweise beim Seniorentreff.

Mit besonderen Aktionen wie monatlichen Themenausstellungen und dem „Blind Date mit einem Buch“ ab Mai bietet die KÖB Heldenbergen in den kommenden Monaten weitere Schmankerl für Literaturfreunde an. Interessierte finden die KÖB Heldenbergen in der Pfarrgasse 27. Die Öffnungszeiten sind sonntags von 10.45 bis 12 Uhr, dienstags von 11 bis 12 Uhr und mittwochs von 15.30 bis 16.30 Uhr. Weitere Informationen finden Interessierte im Internet unter www.bistummainz.de/koeb-heldenbergen. Telefonisch ist das KÖB-Team während der Öffnungszeiten unter der Telefonnummer 06187-9021425 erreichbar.