Drei neue Fahrzeuge für die Feuerwehren

Drei der fünf Stadtteilwehren bekommen in diesem Jahr noch drei neue Fahrzeuge. Der Magistrat hat die entsprechenden Gelder frei gegeben und die Aufträge erteilt, teilte Bürgermeister Gerhard Schultheiß mit. Das Land Hessen stellt für die Wehren in Windecken und Ostheim jeweils ein Tragkraftspritzenfahrzeug Wasser (TSF-W) zur Verfügung, die Stadt muss die Beladung – wobei vorhandene Ausrüstung übernommen wird – finanzieren. Im Fall Windecken sind das 19.000 Euro, für das TSF-W für Ostheim müssen 16.500 Euro investiert werden. Das eigentlich für Eichen vorgesehene Löschgruppenfahrzeuge für den Katastrophenschutz (LF-KatS) wird in Erbstadt stationiert, weil zunächst der Neubau des Feuerwehrhauses in diesem Stadtteil abgewartet werden muss. Die Eicher Wehr bekommt aber nach der Fertigstellung der neuen Unterkunft ebenfalls ein neues Fahrzeug. das ebenfalls vom Land Hessen zur Verfügung gestellt wird. Der Anteil der Stadt am Fahrgestell des LF-KatS, das ebenfalls vom Land Hessen zur Verfügung gestellt wird, beträgt 89.000 Euro, die Ausrüstung schlägt für die Stadt mit weiteren 33.000 Euro zu Buche.