Die Stadt hat das geplante Mischgebiet jenseits der B521 in Eichen bei der Bauland-Offensive Hessen, einer Tochter der Nassauische Heimstätten/Wohnstadt angemeldet. „Im Auftrag des Landes Hessen wird das Unternehmen eine Machbarkeitsstudie anfertigen, die als Grundlage für das weitere Vorgehen dienen soll“, berichtet Bürgermeister Gerhard Schultheiß. Die Bauland-Offensive des Landes hat das erklärte Ziel hat, weiteren Wohnraum zu schaffen. Bereits in Arbeit sind Studien für das Gebiet Mühlweide rechts hinter dem Ortsausgang von Ostheim in Richtung Windecken und ein Areal zwischen den Wohngebieten Allee-Mitte und Allee-Nord in Heldenbergen. Auch dort sollen die Voraussetzungen für eine Bebauung im Auftrag der Stadt untersucht werden.