45 Nidderauerinnen und Nidderauer aus Mitteln des Sozialfonds unterstützt

Das Kuratorium des Nidderauer Sozialfonds hat in seiner Sitzung Anfang Dezember 2021 entschieden, 17 Erwachsenen und 28 Kindern anlässlich des Weihnachtsfestes ein Präsent zukommen zu lassen. Berücksichtigt wurden dabei sowohl Familien mit Kindern, als auch ältere Bürgerinnen und Bürger sowie Alleinerziehende. Vorschläge konnten seitens der Verwaltung, der Kirchengemeinden und der Vereinsgemeinschaften eingereicht werden.

“Die Weihnachtsaktion des Kuratoriums des Sozialfonds ist eine gute Tradition in unserer Stadt, in deren Rahmen gezielt Personen in einer besonderen Situation unterstützt werden. Auch in diesem Jahr konnte 45 Menschen aus Nidderau eine Freude zum Weihnachtsfest bereitet werden. Mein Dank gilt all denen, die dies durch ihre großzügigen Spenden möglich machen.”, so Bürgermeister Andreas Bär, der selbst Teil des Kuratoriums ist.

Finanzieller Grundstock des Fonds ist eine größere Spende des verstorbenen Nidderauer Ehrenbürgers Rudolf Walther. Privatpersonen und Firmen spenden regelmäßig an den Nidderauer Sozialfonds.

Durch die Mittel aus dem Sozialfonds wurden „Nidderauer Gutscheine“ des Gewerbevereins Nidderau gekauft und überreicht. Mit den Gutscheinen werden gleichzeitig Nidderauer Unternehmen unterstützt, da diese in über 70 Betrieben eingelöst werden können.

Die Stadt Nidderau freut sich über weitere Spenden auf das Konto bei der VR Bank Main-Kinzig-Büdingen eG, IBAN: DE74 5066 1639 0000 0840 00, Verwendungszweck: Sozialfonds der Stadt Nidderau.