11. und 12. Juni: Main.Kinzig.Blüht.FEST

,

„Es wird ein Fest für alle Sinne, das mit vielen attraktiven Angeboten und Events die Aufmerksamkeit auf die Natur um uns und auf die biologische Vielfalt lenkt – und vor allem Bewusstsein schafft für Insekten und den Schutz ihres Lebensraums. Genau aus diesem Grund wünsche ich mir, dass viele Menschen aus dem Main-Kinzig-Kreis, aber vor allem Eltern und Kinder, den Weg in den Kurpark von Bad Soden-Salmünster finden. Kinder sind besonders aufgeschlossen gegenüber der Idee, die Natur zu schützen und Lebensräume auch für kleine Krabbeltiere zu erhalten“, sagte Erste Kreisbeigeordnete Susanne Simmler, die die Schirmherrschaft für das Main.Kinzig.Blüht.FEST übernommen hat, bei der Vorstellung der ersten Programmpunkte. Wie Susanne Simmler betonte, sind alle Angebote auch mit Blick auf Familien mit Kindern kostenfrei.

Unter dem Motto „Insektenfreundlich, regional, naturnah!“ richtet der Main-Kinzig-Kreis am 11. Juni von 10 bis 19 Uhr und am 12. Juni von 10 bis 18 Uhr im Kurpark in Bad Soden-Salmünster ein buntes Fest der biologischen Vielfalt aus. Alle Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen. Die Veranstaltung wird im Rahmen des Projekts „Main.Kinzig.Blüht.Netz“ stattfinden und ist eine Kooperation zwischen dem Landkreis und dem Landschaftspflegeverband MKK e.V.

Offiziell startet das große Fest für alle Naturschutzbegeisterten der Region am Samstag um 11 Uhr mit einer Eröffnungsfeier. Neben der Ersten Kreisbeigeordneten Susanne Simmler werden Klaus Schejna, Vorstandsmitglied des Landschaftspflegeverbands MKK e.V., Dominik Brasch, Bürgermeister der Stadt Bad Soden-Salmünster, sowie Mascha Wiegand und Matthias Metzger für die beiden Projektpartner Main-Kinzig-Kreis und Landschaftspflegeverband MKK e.V. das Wort ergreifen. Eingeladen sind die Bürgermeisterinnen und Bürgermeister aller Kommunen des Main-Kinzig-Kreises, Vertreterinnen und Vertreter des Kreisausschusses, des Naturschutzbeirates, der Naturschutzvereine sowie weitere Projektpartnerinnen und -partner. Musikalisch begleitet wird die Eröffnungsfeier von dem Musikverein Cäcilia Bad Soden 1920 e.V.

Ein Besuchermagnet wird nach Einschätzung von Susanne Simmler der „Marktplatz“ sein. An vielen der Informations- und Verkaufsstände erwartet die Besucherinnen und Besucher Wissenswertes rund um die biologische Vielfalt, Möglichkeiten und Beispiele für den heimischen Garten und auch heimische Produkte. Dieser Teil der zweitätigen Veranstaltung bietet zudem die Gelegenheit, mit Engagierten regionaler Vereine ins Gespräch zu kommen. Zu den Ausstellenden gehören beispielsweise der NABU Kreisverband Main-Kinzig mit umfangreichem Informationsmaterial, der BUND mit Mikroskopen und Informationen zum Thema Blühwiesen, die Gesellschaft für Naturschutz und Auenentwicklung (GNA) mit einer Wasserforscherkiste, der Naturgarten-Verein mit Heften zur Anlage von Naturgärten und Nisthilfen für Wildbienen, Grün&Grün mit einem bunten Angebot an Wildstauden sowie die Klosterhöfe Schlüchtern mit einem reichhaltigen Angebot an Bio-Ziegenkäse.

Als weitere Attraktion tischen Foodtrucks Gerichte auf, die direkt vor den Augen der Festgäste zubereitet werden. Mit Leidenschaft, Kreativität und guten Ideen bieten die Köchinnen und Köche an beiden Tagen ab 11.30 Uhr Vielfalt, die sich schmecken lässt. Die Foodtrucks kredenzen Speisen – von vegan bis Hausmannkost – von regionalen Lieferanten. Dabei wird besonders auf recyclebare Verpackungsmaterialien geachtet. Im Café am Spessart Forum können Besucherinnen und Besucher bei Wasser, Softdrinks, Kaffee und Kuchen verweilen und den Festtrubel beobachten.

Das Theater Mimekry steht mit „Oh du schöner Schmetterling“ am Samstag um 15 Uhr und am Sonntag um 11 Uhr auf der Bühne. In dem Erzähl- und Tanztheaterstück geht es um Insekten und die biologische Vielfalt. Es ist für Kinder ab vier Jahren geeignet und dauert etwa eine Stunde. Eine „Eintrittskarte“ kann vor Ort vor Beginn der Aufführung mit Mitarbeitenden des Main-Kinzig-Kreises gebastelt werden. Der Eintritt ist kostenfrei.

Livemusik gibt am Samstag ab 17 Uhr in dem Musikpavillon des Kurparks. Zwei Stunden lang begeistert die Band Geräuschimpulse um die Sängerin und den Sänger der herrlichen Bockband bei Klavier- und Saxophonbegleitung. Mit Lounge-Musik pur ist so für einen lockeren Abschluss des ersten Festtags gesorgt. Am Sonntag ab 15 Uhr begleitet das Walking-Act Trio „Sommerfeld, Ritter & Pohl“ mit Saxophon, Kontrabass und mobilen Drums die Besucherinnen und Besucher auf dem Gelände von Main.Kinzig.Blüht.FEST. Auch hier ist der Eintritt kostenfrei.

Darüber hinaus sind Vorträge von Expertinnen und Experten sowie verschiedene Attraktionen geplant, die rund um das Thema biologische Vielfalt informieren und die verschiedenen Aspekte regionalen Natur- und Insektenschutzes erlebbar machen. Mehr Details dazu in Kürze unter www.mainkinzigbluehtnetz.de /.

Main.Kinzig.Blüht.FEST ist Teil des Projekts „Main.Kinzig.Blüht.Netz“, ein Verbundprojekt des Main-Kinzig-Kreises und des Landschaftspflegeverbands MKK e.V. zur Stärkung der biologischen Vielfalt im Kreisgebiet. Gefördert im Bundesprogramm Biologische Vielfalt durch das Bundesamt für Naturschutz (BfN) mit Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz (BMUV) setzen sich die beiden Partner zum Ziel, dem Insektenrückgang entgegenzuwirken und ein Netz aus artenreichen Wildpflanzenflächen durch den gesamten Main-Kinzig-Kreis zu ziehen. Das Fest soll dabei helfen, das Thema Biodiversität erlebbarer zu machen, informativ aufzubereiten und die Faszination für bunte Wildpflanzenflächen zu stärken.

Interessierte können sich unter www.mainkinzigbluehtnetz.de informieren oder Projektleiterin Mascha Wiegand unter 06051 85 15627 sowie mascha.wiegand@mkk.de kontaktieren.