Stolpersteine

Auswahl von Fotos von der 4. Verlegung von Stolpersteinen am 30. Mai 2011 in Nidderau

Der Kölner Künstler Gunter Demnig (rechts) verlegte zum letzten Mal "Stolpersteine" in Nidderau
Rabbiner Andrew Steinman (erste Reihe links) spricht Gedenkworte und leitet die Anwesenden im Gebet an.
Wie bei der vorherigen Verlegungen waren viele Nidderauer Bürgerinnen und Bürger erschienen, um Opfern des nationalsozialistischen Terrors zu gedenken.

"Ein Name, ein Stein, ein Mensch", diesem Grundsatz folgt Gunter Demnigs Kunstprojekt "Stolpersteine".

Insgesamt wurden in Nidderau 80 "Stolpersteine" verlegt.