Stolpersteine

Auswahl von Fotos von der 3. Verlegung von Stolpersteinen am 9. September 2010 in Nidderau

Einführende Worte des Bürgermeisters: Der Kölner Künstler Gunter Demnig, Koordinator der Initiative "Stolpersteine in Nidderau" Dr. Ralf Grünke, Bürgermeister Gerhard Schultheiß (von links nach rechts).
Gunter Demnig beim Verlegen von "Stolpersteinen" in Nidderau-Heldenbergen.
Bürgerinnen und Bürger verfolgen das Verlegen von "Stolpersteinen" in Nidderau.

Schülerinnen und Schüler der Bertha-von-Suttner-Schule tragen Gedenktexte für die Opfer des Nationalsozialismus vor.

 

"Stolpersteine" für Anselm und Betty Katz in der Spessartstraße 2 (Ostheim).

"Stolpersteine" für Adolf, Mathilde, Siegfried, Selma, Trude und Inge Wolf in der Vorderstraße 3 (Ostheim).

"Stolpersteine" für Ernst Oppenheimer und Hertha, Johanna, Helmut, Liesel sowie Inge Ballin Oppenheimer in der Friedberger Straße 16 (Heldenbergen).

Stolpersteine" für Robert, Rosa udn Julius Seligmann in der Friedberger Straße 5 (Heldenbergen).

"Stolpersteine" für Manuel, Sara, Erna und Hedwig Scheuer in der Straubelgasse 6 (Heldenbergen).


"Stolpersteine" für Bertha und Emilie Haas in der Büdinger Straße 1 (Heldenbergen).

"Stolpersteine" für David, Flora und Martin Haas in der Friedberger Straße 36 (Heldenbergen).

Stolpersteine" für Leopold und Mathilde Hermann in der Pfarrgasse 8 (Heldenbergen).