Amtliche Bekanntmachung

Aufhebungssatzung der Stadt Nidderau

zur Satzung über Kranzspenden und Nachrufe beim Ableben von städtischen Bediensteten und Mandatsträgern vom 08.09.1980, der 1. Änderungssatzung vom 30.06.1999 und der 2. Änderungssatzung vom 29.06.2007

Aufgrund der §§ 5, 51 Nr. 6 HGO der Hessischen Gemeindeordnung (HGO) in der Fassung der Bekanntmachung vom 07.03.2005 (GVBl. I S. 142), zuletzt geändert durch Gesetz vom 15.09.2016 (GVBl. I S. 167) hat die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Nidderau in der Sitzung am 30.11.2017 folgende Aufhebungssatzung beschlossen:

  • 1 Aufhebung der Satzung

Die Satzung über Kranzspenden und Nachrufe beim Ableben von städtischen Bediensteten und Mandatsträgern vom 08.09.1980, die 1. Änderungssatzung vom 30.06.1999 und die 2. Änderungssatzung vom 29.06.2007 werden aufgehoben.

  • 2 Inkrafttreten

Die Aufhebungssatzung zur Satzung über die Kranzspenden und Nachrufe beim Ableben von städtischen Bediensteten und Mandatsträgern und ihren zwei Änderungssatzungen tritt am Tage nach ihrer Bekanntmachung in Kraft.

Die Satzung wird hiermit ausgefertigt.

Nidderau, den 07.12.17

Der Magistrat der Stadt Nidderau

Gerhard Schultheiß

Bürgermeister

Magistrat der Stadt Nidderau

15.12.2017

 

Gerhard Schultheiß

Bürgermeister

Amtliche Bekanntmachung

Öffentliche Auslegung der Beteiligungsberichte der Stadt Nidderau für die Jahre 2014, 2015 und 2016

Die Beteiligungsberichte der Stadt Nidderau liegen gem. § 123a (3) HGO für die Jahre 2014, 2015 und 2016 in der Zeit vom 18.12.2017 bis zum 05.01.2018, während der Dienstzeit im Rathaus, Am Steinweg 1, 61130 Nidderau an der Pforte zur Einsicht öffentlich aus.

Magistrat der Stadt Nidderau

15.12.2017

Rainer Vogel

Erster Stadtrat

Autorinnen und Autoren gesucht – Buchprojekt zu „50 Jahre Nidderau“

Am 1. Januar 2020 jährt sich die Gründung der Stadt Nidderau zum 50. Mal. Vom städtischen Arbeitskreis Stadtgeschichte stammt die Idee, aus Anlass dieses Jubiläums ein solide gestaltetes, reich bebildertes Druckwerk als Jubiläumsschrift zu veröffentlichen, das die kulturelle, sozial-, vereins- und kommunalgeschichtliche Entwicklung der „Jubilarin“ aus unterschiedlichsten Blickwinkeln beleuchtet.

Es soll kein übliches chronikartiges „Geschichtswerk“ entstehen, sondern eine lebendige Sammlung von Aufsätzen, Berichten und Reportagen, die von möglichst vielen Bürgern und Bürgerinnen ehrenamtlich erarbeitet und der Stadt für dieses Projekt kostenfrei zur Verfügung gestellt wird.

Zum Thema könnten zum Beispiel interessante Sachverhalte, Entwicklungen oder auch Personen gemacht werden, die in unserer Stadt gewohnt und gewirkt haben.

Seien es Verdienste im Vereinswesen, im sozialen, künstlerischen oder kommunalpolitischen Bereich, seien es Erfinder, Pädagogen, Mediziner oder auch stadtbekannte „Originale“, Begebenheiten, Feste, Feiern, Veranstaltungen, an die man sich gerne zurückerinnert, Gebräuche, Rituale, infrastrukturelle Veränderungen, Anekdoten und, und, und …

Wer etwas für diese Jubiläumsschrift beisteuern möchte, einen Aufsatz verfassen oder/und Bildmaterial zur Verfügung stellen kann, wird gebeten, sich im Rathaus bei Frau Habermehl (06187/299-114 oder ute.habermehl@nidderau.de) unter Angabe seines Themas zu melden. Der Arbeitskreis Stadtgeschichte wird dann die Beratung und die erforderliche Koordination der Autorenschaft sowie die redaktionelle Flankierung und Betreuung des Projektes übernehmen.

Amtliche Bekanntmachung

Feststellung Nachrücker für die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Nidderau

  1. Der unter der laufenden Nummer 307 aufgeführte Bewerber Herr Helmut Gockert des Wahlvorschlages Bündnis 90 / DIE GRÜNEN hat auf seinen Sitz in der Stadtverordnetenversammlung der Stadt Nidderau verzichtet.
  2. Gemäß § 34 Hessisches Kommunalwahlgesetz (KWG) wird die unter der laufenden

Nummer 308 des Wahlvorschlages Bündnis 90 / DIE GRÜNEN genannte Bewerberin, Frau Nadja Haas, als Nachrückerin für die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Nidderau festgestellt.

Der Einspruch eines Wahlberechtigten, der nicht die Verletzung der eigenen Rechte geltend gemacht hat, ist nur zulässig, wenn ihn eins vom Hundert der Wahlberechtigten, mindestens jedoch 5 Wahlberechtigte, unterstützen.

Der Einspruch ist schriftlich oder zur Niederschrift bei dem Gemeindewahlleiter, Rathaus, Am Steinweg 1, 61130 Nidderau einzureichen und innerhalb der Einspruchsfrist im Einzelnen zu begründen. Nach Ablauf der Einspruchsfrist können weitere Einspruchsgründe nicht mehr geltend gemacht werden

 

Nidderau, 30.11.2017

Der Gemeindewahlleiter

der Stadt Nidderau

Michael Juracka

 

Amtliche Bekanntmachung

Vollsperrung der Heldenberger Straße im Bereich Marktplatz und Schlossbergstraße wegen Herstellung eines Gashausanschlusses

Wegen der Herstellung eines Gashausanschlusses muss im Zeitraum Di., dem 05.12.2017 07.30 Uhr bis einschließlich Fr., dem 08.12.2017 die Heldenberger Straße für den fließenden Verkehr im Bereich Marktplatz bis Einmündung Schlossbergstraße voll gesperrt werden.

Die Zufahrt des Anliegerverkehrs ist aus den Fahrtrichtungen Marktplatz und Kirchplatz bis zum Sperrbereich erlaubt.

Die Anwohner im direkten Bereich der Straßenvollsperrung werden gebeten, während des Zeitraumes der Vollsperrung ihre Fahrzeuge in den umliegenden Straßen abzustellen, um einen reibungslosen Ablauf der Maßnahme zu gewährleisten.

29.11.2017

Gerhard Schultheiß

Bürgermeister

Amtliche Bekanntmachung

Weihnachtsmarkt im Nidderauer Stadtteil Windecken

Wegen des Windecker Weihnachtsmarktes im Zeitraum vom 02.12.2017 bis 03.12.2017 sind der Marktplatz, die Heldenberger Straße, die Zufahrt zur Schlossbergstraße aus Richtung Marktplatz, sowie teilweise die Friedrich-Ebert-Straße und die Glockenstraße in der Zeit von 01.12.2017 12.00 Uhr bis 04.12.2017 12.00 Uhr gesperrt.

Die Einbahnstraßenregelung in der Eugen-Kaiser-Straße und teilweise in der Friedrich-Ebert-Straße, sowie das Verbot der Einfahrt in der Schlossbergstraße und teilweise in der Friedrich-Ebert-Straße sind für die Zeit der Sperrung aufgehoben. Im vorgenannten Veranstaltungsbereich und im Feuerwehrzufahrtsbereich in der Eugen-Kaiser-Straße werden Haltverbotszonen eingerichtet.

Die Ordnungsbehörde behält sich weitere Maßnahmen bei Verstößen gegen § 12 (Halten und Parken) der Straßenverkehrsordnung (StVO) vor.

22.11.2017

Gerhard Schultheiß

Bürgermeister

Amtliche Bekanntmachung

Öffnungszeiten Bürgerbüro

Aufgrund von vermehrten Krankheitsfällen kann es in den nächsten Tagen zu eingeschränkten Öffnungszeiten des Bürgerbüros kommen.

Unter www.nidderau.de werden diese veröffentlicht und können unter 06187 – 299 130 abgefragt werden.

Wir bitten die Bevölkerung um Verständnis.

Magistrat der Stadt Nidderau

20.11.2017

Gerhard Schultheiß

Bürgermeister

Kulturprogramm 2018 – Vorverkauf hat begonnen

Informieren Sie sich hier im Online-Kulturkalender.

Für die nachfolgenden Veranstaltungen des Kulturbeirates der Stadt Nidderau können ab Mitte November Eintrittskarten erworben werden. Am 17.02.2018, startet das Programm mit einem Akustischen Konzert in Pop und Folk mit Autoharp (Konzertzither) mit Alexandre Zindel: „Das Herz macht Boum!“ 20:00 Uhr, Ev. Kirche Nidderau-Eichen, VVK 15.- AK 18.- . Für alle 4 Veranstaltungen „Weltklassik am Klavier – jeweils um 17:00 Uhr im Bürgerhaus Nidderau Ostheim gilt der Abonnementspreis 70,- € die Einzelkarten kosten im VVK und AKK 20,- €, Studenten 15,- € (Schüler: Eintritt frei), Reservierungen: www.weltklassik.de und per info@nidderau.de, sowie telefonisch unter Fachdienst Kultur der Stadt Nidderau (06187 299-109): 1. Konzert, Sonntag, 4.03.2018, „Poetische Tonbilder!“Sofja Gülbadamova spielt Grieg und Brahms. 2. Konzert, Sonntag, 8.04.2018, „Grazie und Charme!“ Ekaterina Litvintseva spielt Bach, Mozart und Rachmaninow, 3. Konzert, Sonntag, 7.Oktober 2018, „Der wahre Leckerbissen – die Dornröschen Suite!“ István Lajkó spielt Mozart, Tschaikowsky und Pletnev und 4. Konzert, Sonntag 9.9.2018, „Bach und sein großes Erbe!“ Marie Rosa Günter spielt Bach, Schumann und Beethoven. Zur 19. Buchmesse Main-Kinzig in Nidderau gibt es bereits am Donnerstag, dem 19.04.2018, um 19:00 Uhr, ein Preview: Krimilesung mit Weinprobe. Der Schriftsteller und Winzer Andreas Wagner liest aus seinem Kriminalroman „Winzerrache“, Heimatmuseum Nidderau-Windecken, VVK 8.- nur im Bürgerbüro Stadt Nidderau und an der Buchmesse , AK 10.- €. An der Eröffnungsveranstaltung der Buchmesse am Freitag, 20.4.2018 um 20:00 Uhr im Bürgerhaus-Ostheim, spielt der Kabarettist Lars Reichow, „Wunschkonzert, Best of Klaviator“ , VVK: 15.- €, AK 18.- €. Am 26.5.2018, um 19:00 Uhr im Bürgerhaus-Ostheim, findet die Veranstaltung „Auf geht´s zum Hoagascht!“ Hessisch-Bayrisches Musikantentreffen, zu VVK 12,- €, AK 15,-€, statt. Am Samstag, dem 16.06.2018 um 18:30 Uhr spielt die Egold Klezmer Band, „Klezmer Musik und jüdischer Witz“ Open-Air im Pfaffenhof Nidderau-Erbstadt, VVK 18,- €, AK 20,- €. Am Samstag, dem 21. Juli 2018, Beginn 20:00 Uhr findet Klassik unter Sternen – Juwelen der Oper mit dem Streichquintett der Frankfurter Sinfoniker, und den Solisten Maryna Zubko (Sopran) und Theodore Browne (Tenor) als Ope(r)n-Air Konzert im Schlosspark der Oberburg, Nidderau-Heldenbergen statt, VVK 25.- €, AK 28.- €. Das Schloss-Spektakel als Kooperationsveranstaltung der Gemeinde Schöneck und der Stadt Nidderau, findet Open-Air auf dem Gelände des alten Schlosses Schöneck, am 01.09.2018 statt, der Einlass ist um 18:00 Uhr, Beginn 20:00 Uhr wie immer mit Vorprogramm und im Hauptprogramm der Kabarettist Rüdiger Hoffmann mit „Ich hab’s doch nur gut gemeint…“ VVK 23.- € , AK 28.- €. Am Freitag, dem 2.11.2018 findet last but not least um 20:00 Uhr (Einlass 19:30 Uhr nach der Messe) The Gregorian Voices – „Gregorianik meets Pop – vom Mittelalter bis heute“, in der Kath Kirche St. Maria in Nidderau – Windecken, VVK 21,90 €, AK 25.- €, statt. Die Karten für die Veranstaltungen können an allen bekannten Vorverkaufsstellen in Nidderau (Bürgerbüro Rathaus, Bäckerei Philippi Heldenbergen, und Kiosk Hartenfeller, Ostheim und neu: Agentur Neumann, Eichen und Stadtbücherei Windecken) sowie in den Bürgerbüros Schöneck und Altenstadt erworben werden. Zudem können die Karten auch Online auf der Homepage der Stadt Nidderau unter www.nidderau.de/ Veranstaltungen bestellt werden. Der Kulturkalender 2018 gibt noch einmal nähere Informationen zu den Veranstaltungen, er liegt nach erscheinen spätestens Ende November an den Vorverkaufsstellen und verschiedenen Kooperationspartnergeschäften aus.

 

 

Amtliche Bekanntmachung

Abfallkalender: Druckfehler

Leider haben sich im aktuellen Abfallkalender 2017 gleich mehrere Druckfehler eingeschlichen. Die Gartenabfälle werden am 6. Dezember in Eichen (4) und Heldenbergen (1) eingesammelt. In Ostheim (5) erfolgt die Abfuhr nur am 4. Dezember. Das Schadstoffmobil ist am 9. Dezember in folgender Reihenfolge anzutreffen: 10:00-11:00 Uhr (Windecken), 12:30-14:00 Uhr (Heldenbergen) sowie 14:30-15:30 Uhr (Erbstadt). Die Standzeit in Erbstadt endet also bereits eine halbe Stunde früher, als im Kalender angegeben.